14.04.2022 | 07:37

Jonathan Taylor – Übergang Auf- zu Abschwung

Jonathan Taylor
Jonathan Taylor

Jonathan Taylor erklärt den korrekten Übergang von Auf- zu Abschwung. Dieser stellt für ihn den heiligen Gral des Golfunterrichts dar …


Der Übergang zum Abschwung ist für mich von elementarer Bedeutung für den Erfolg des Schwungs und die Qualität des Ballkontakts. Meiner Erfahrung nach sind sich die meisten Golfer nicht einmal sicher, wie diese kritische Position aussehen sollte und wie man sie erreichen kann.

Das Erste, das Sie verstehen müssen, ist, dass Sie die Beugung in Ihren Handgelenken, Armen und Beinen aus der Abschlagsposition heraus lösen müssen. Dazu müssen Ihre Arme und Ihr Golfschläger einen klaren Weg durch den Ball und in Richtung Ziel verfolgen.

+++Passend zum Thema: Jonathan Taylor – Das verborgene Release+++

Dies können Sie nur erreichen, indem Sie Ihre Hüfte und Ihren Brustkorb in Richtung Ziel drehen, bevor Sie den Schläger zum Ball hin beschleunigen.

Die Aktion ist vergleichbar mit dem Werfen eines Steins in einen See, um ihn flippern, ditschen oder flitschen zu lassen. Sie müssen zuerst einen Rückschwung machen, um Beschleunigung zu erzeugen.

Jonathan Taylor Auf- und Abschwung – Übung „der Steinwurf“

Machen Sie diese einfache Übung für den korrekten Übergang von Auf- zu Abschwung.

1. Das Ansprechen des Balls

Beim Ansprechen des Balls stehen wir mit dem Gesicht zum Ball und nicht zum Ziel. Aber diese Ansprechposition gaukelt Ihnen oft vor, dass der Ball das Ziel ist.

Da es beim Werfen des Steins offensichtlich ist, dass der Körper auf den anvisierten See zeigen muss, bevor man wirft, würde man niemals zuerst den Arm beschleunigen, bevor man den Körper dreht. Aber genau das passiert leider oft beim Golfspielen.

Ansprechen des Balls
Ansprechen des Balls

2. Den Abwurf vorbereiten

Um die Schultern weit genug nach vorne zu drehen – damit die Arme freie Bahn haben – müssen Sie zuerst die Hüften drehen und gleichzeitig die Beine durch leichtes Beugen der Knie auf den Abwurf vorbereiten.

Den Abwurf vorbereiten
Den Abwurf vorbereiten

3. Die Abwurfposition

Dies ist die Abwurfposition: Ihre Hüften und Ihr Brustkorb zeigen in Richtung Ziel, und Ihre Arme, Hände und der Golfschläger befinden sich hinter Ihnen.

Die Abwurfposition
Die Abwurfposition

Info: www.swing-simply.com

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.