12.07.2017

Schwunggedanken gegen den Slice

Golftimer
Golftimer

Der Freizeitgolfer an sich kämpft gegen den Slice an, seit er das erste Mal in Rage auf den Golfball eingeprügelt hat. Hier ist die Lösung: Jon Taylor stellt Ihnen den Slice-Killer vor.


 

Jonathan Taylor ist Fellow of the English PGA sowie G1 Class Professional der PGA of Germany

 

Wenn Sie einen neutralen Golfschlag machen möchten oder einen Draw (leichte Flugkurve von rechts nach links), müssen Sie den Schläger im Treffmoment in Richtung Ziel schwingen. Oder minimal nach rechts. Gleichzeitig muss das Schlägerblatt square sein, also exakt in Richtung Ziel ausgerichtet sein. Oder minimal nach rechts. Eine gute Ausholbewegung wird Ihnen ganz sicher dabei helfen, allerdings ist das noch keine Garantie für einen erfolgreichen, geraden Schlag.

Es wurde bereits mehr als genug über die Ausholbewegung geschrieben – man könnte damit wohl die ganze Erdkugel tapezieren. Ich möchte mich bei meinem Kampf gegen Ihren Slice vielmehr auf den Downswing und den Treffmoment konzentrieren. Auf folgende Punkte sollten Sie sich konzentrieren:

  • Transition: Lösen Sie die Spannung und lassen Sie den Schläger einfach nach unten „fallen“
  • Downswing: Stellen Sie sich vor, dass Sie in V-Form schlagen, wobei sich die Spitze des V’s vor dem Ball befindet
  • Treffmoment: Die linke Schulter geht nach oben, die rechte nach unten. Die Hände sind vor dem Ball
  • Entgegengesetzte Kräfte: Die rechte Körperhälfte „schlägt“ nach unten, die linke stemmt sich dagegen
Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
JuCad Banner 2 https://www.jucad.de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=Websitebanner&utm_campaign=JuCad+Image&utm_id=Motiv2

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/