21.07.2019

Das nächste Highlight wartet

golftime
golftime
Matthias Schmid genießt seinen ersten Auftritt auf der großen Bühne. Nach der Open Championship wartet das nächste Highlight.

Als Amateur bei der Open, der erste Auftritt im Profizirkus überhaupt, umziehen in der Champions Corner neben Woods, McIlroy und Co. – Matthias Schmid hat in der Woche der Open Championship einiges erlebt. Der Deutsche berichtete von unwirklicher Nervosität am ersten Abschlag in Runde eins, die sich an Tag zwei des Major-Turniers allerdings legen sollte. War der 21-Jährige am Donnerstag noch froh, irgendwie mit einem Bogey davongekommen zu sein, erspielte er sich in Runde zwei ein sicheres Par auf dem tückischen Auftaktloch.
Es sollte der Beginn einer eindrucksvollen ersten Neun für den Amateur vom GC Herzogenaurach werden. Nach zehn Löchern hatte Schmid sein Ergebnis um drei Schläge verbessert, die Cut-Linie rückte näher, doch dann zerstörte ein Triple-Bogey nach Aus-Ball vom Abschlag auf Loch elf die Hoffnung auf die Fortsetzung des Abenteuers. 

„Werde ich genießen…“

Schmid kam mit einer mehr als respektablen Par-Runde zurück ins Clubhaus, sein Gesamtergebnis blieb bei +5 stehen. Er sprach von einer tollen Woche, spielerisch wäre allerdings noch Luft nach oben gewesen. „Ich hatte schon bessere Wochen und habe bei den Übungseinheiten bereits gemerkt, dass ich den Ball vor allem mit den Eisen nicht ganz so gut treffe, was natürlich schade ist.“ Für Schmid klingt das Major nun als Zuschauer aus. „Meine Freundin kommt, wir können im Clubhaus abhängen – das werde ich jetzt auf jeden Fall genießen.“
Für Schmid steht nach anstrengenden Wochen nun erstmal eine Pause an. Ein Bundesligaspieltag will er noch mitnehmen, dann geht es in die USA zu einem der nächsten großen Highlights, dem U.S. Amateur in Pinehurst, einem Ort, am dem es mit Martin Kaymer bereits bei der U.S. Open 2014 einen deutschen Sieger gab. 
Dort will der Student der University of Louisville (Finanzwissenschaften) beim weltweit wichtigsten Event der Amateur-Szene angreifen. An Drucksituationen hat sich der 21-Jährige mittlerweile gewöhnt.
Langfristig gesehen steht in etwa zwei Jahren der Sprung ins Profilager an, zuvor soll das Bachelor-Studium zu Ende gebracht werden. Dann will Schmid endgültig als Profi durchstarten. Am besten erneut auf der großen Major-Bühne.
Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
21. LeisureBreaks Guide for Free Golf https://www.leisurebreaks.de/produkt/leisurebreaks-guide-for-free-golf-2024-25/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
JuCad 2024 2 https://www.jucad.de/de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=website+und+newsletter&utm_campaign=JuCad+Image+2024