31.08.2022 | 17:58

Harold Varner III über seinen LIV Golf-Wechsel

Golftimer
Golftimer

Harold Varner III ist einer der jüngsten LIV Golf Zuwächse und wird diese Woche bereits beim vierten Turnier der Saudi-finanzierten Tour im The International in Boston an den Start gehen. In einem Statement macht der 32-Jährige keinen Hehl um seine Beweggründe, die PGA Tour verlassen zu haben.


Obwohl Harold Varner III (Foto: picture-alliance) noch keinen Sieg auf der PGA Tour erringen konnte, qualifizierte sich der aus North Carolina Stammende dieses Jahr bereits zum siebten Mal in Folge für die FedExCup Playoffs.

Er gewann allerdings im Februar das PIF Saudi International 2022, was Gerüchte aufkommen ließ, dass LIV Golf an ihm interessiert sein könnte. Davor siegte er bei der Australian PGA Championship 2016.

Zu Beginn der Woche, direkt im Anschluss an die TOUR Championship, kam dann die offizielle Bekanntmachung. Varner III hat, zusammen mit Cameron Smith, Joaquin Niemann, Cameron Tringale, Marc Leishman und Anirban Lahiri, zu LIV Golf gewechselt.

Er und auch die anderen fünf Spieler werden bereits ab Freitag beim LIV Golf Boston im The International an den Start gehen.

+++ Zum Thema: Tringale, Niemann, Varner III und weitere zu LIV Golf +++

Harold Varner III – „der finanzielle Durchbruch …“

Seine Erklärung, mit der er seine Entscheidung ankündigte und erläuterte, war dabei unverblümt und auf den Punkt. Es geht (natürlich) ums Geld.

„Die Gelegenheit, bei LIV Golf einzusteigen, ist einfach ein zu guter finanzieller Durchbruch, als dass ich sie ausschlagen könnte“, so Varner III auf Instagram.

„Ich weiß, was es bedeutet, ohne viel Geld aufzuwachsen. Dieses Geld wird sicherstellen, dass mein Kind und auch zukünftige Varners eine solide Basis haben werden. Und ein Leben, von dem ich als Kind nur träumen konnte. Es wird auch helfen, viele der Programme zu finanzieren, die ich mit meiner Stiftung aufbaue. Ich werde weiterhin Wege für Kinder ebnen, die sich für den Golfsport interessieren. Diese Zeilen sind meine Garantie dafür.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

A post shared by Harold Varner III (@hv3_golf)

„Ich werde natürlich nicht gehen“, hatte Varner III dabei noch im Juni erklärt. Nachdem er ein, wie er es nannte, „verrücktes“ Angebot von LIV Golf erhalten hatte.

Kleine Notiz am Rande: Der erst 23-jährige Joaquin Niemann soll für seinen Wechsel zu LIV Golf 100 Millionen U.S.-Dollar erhalten haben.

„Ich habe mit Jay (Monahan, PGA-Tour-Boss, d. Red.) gesprochen, ich habe mit vielen Leuten gesprochen, zu denen ich aufschaue, und es war es mir einfach nicht wert“, hatte Varner III damals noch gesagt.

Aber das war eben damals, im Juni …

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.