21.08.2023 | 07:00

Helen Briem gewinnt 94. R&A Girls‘ Amateur Championship

Golftimer
Golftimer

Helen Briem gewinnt sensationell als erste Deutsche überhaupt die R&A Girls‘ Amateur Championship 2023. Bei den Jungen triumphiert der Engländer Kris Kim.


Nach Chiara Horder bei der 120. Women’s Amateur Championship vor vier Wochen, sorgt nun eine weitere deutsche Amateurin für Furore.

Helen Briem ist die erste Deutsche, die die 94. R&A Girls‘ Amateur Championship in ihrer 104-jährigen Geschichte für sich entscheiden konnte.

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

Die 18-Jährige, die im World Amateur Golf Ranking an zehnter Stelle rangiert, gewann das 36-Loch-Finale der 94. Girls‘ Amateur Championship im Ganton Golf Club, England, mit einem Rekordsieg von 12&10 gegen die Spanierin Martina Navarro Navarro.

https://youtube.com/watch?v=oyJuHBVuL_A

 

Bei den Jungen setzte sich Kris Kim auf dem 38. Loch im eng umkämpften Finale der 96. Boys‘ Amateur Championship gegen Alex Papayoanou durch.

Beide qualifizieren sich damit für die AIG Women’s Open 2024 bzw. die Open Championship 2024 sowie für eine Reihe weiterer renommierter Amateurmeisterschaften.

Briem mit Rekordsieg

Im Finale der Amateurinnen nutzte Briem einen verhaltenen Start von Navarro Navarro und gewann prompt die ersten beiden Löcher des Matches. An Loch 6 zog sie mit einem Birdie auf 3 Auf davon.

Der einzige Fehler der 18-jährigen Deutschen auf den ersten neun Löchern war ein Doppel-Bogey an Loch 7 (Par 5). Dadurch verlor sie das Loch, aber gewann prompt drei der nächsten vier und baute ihre Führung am elften Loch auf fünf Auf aus.

Mit einem Birdie an der 14 zog Briem auf sechs Löcher davon. Navarro Navarro kämpfte sich zurück ins Spiel, verlor aber die letzten drei Löcher der Vormittagsrunde, so dass Briem mit neun Auf in Führung lag.

Gewinnt sensationell als erste Deutsche überhaupt die R&A Girls' Amateur Championship 2023: Helen Briem (Foto: R&A)
Gewinnt sensationell als erste Deutsche überhaupt die R&A Girls‘ Amateur Championship 2023: Helen Briem (Foto: R&A)

Die 15-jährige Spanierin hatte demnach am Nachmittag eine Mammutaufgabe zu bewältigen. Diese gestaltete sich im weiteren Verlauf als zunehmend schwieriger, als Briem die 20 gewann und auf zehn Auf erhöhte. Navarro Navarro gelang es zwar, die 21 zu gewinnen, als Briem einen Dreiputt vom Vorgrün hinnemhem musste. An Loch 22 unterlief der Spanierin aber ein erneutes Bogey und sie fiel wieder zurück.

Anzeige
jucad fruehling 2024 content ad https://www.jucad.de/de/golfcaddys/elektrocaddys/287/jucad-drive-s-2.0-set?utm_source=Newsletterbanner&utm_medium=GolfTime&utm_campaign=Fr%C3%BChlingsaktion

Briem erhöhte den Druck mit drei aufeinander folgenden Birdies ab dem 24. Loch. Als Navarro Navarros Dreimeter-Putt am 26. Loch vorbeiging, blieb Briem nur noch ein Tap-in, um den historischen 12&10-Sieg zu besiegeln.

Helen Briem qualifiziert sich demnach für die AIG Women’s Open, die R&A Women’s Amateur Championship, die U.S. Girls‘ Junior Championship und erhält traditionell eine Einladung für die Augusta National Women’s Amateur Championship 2024.

Helen Briem: Perfektes Ende ihrer Junioren-Karriere

Deutsche Meister 2021: Helen Briem (Stuttgarter GC Solitude), Philipp Katich (GC St. Leon-Rot); Foto: DGV/stebl
Deutsche Meister 2021: Helen Briem (Stuttgarter GC Solitude), Philipp Katich (GC St. Leon-Rot); Foto: DGV/stebl

„Es bedeutet mir sehr viel, hier gewonnen zu haben. Es war mein letztes Einzelturnier bei den Junioren, daher ist es schön, meine Junioren-Karriere auf diese Weise zu beenden, und ich bin wirklich glücklich. Ich habe einfach solide gespielt und nicht viele Fehler gemacht, also lief alles gut.

Ehrlich gesagt war es auf den ersten neun Löchern ziemlich eng, aber auf den letzten Neun der ersten Runde wurde ich defensiver. Diese Neun haben mir wirklich geholfen.

Es war wichtig, hohe Zahlen zu vermeiden. Man kann ein Bogey spielen, aber man muss versuchen, Doppelbogeys zu vermeiden und defensiver zu spielen. Grün, zwei Putt und nächstes Loch – das war meine Strategie, und heute ist sie ziemlich gut aufgegangen.

Ich freue mich sehr auf die Qualifikation (bei der AIG Women’s Open), denn ich wollte dieses Jahr unbedingt mitspielen, konnte es aber nicht, also ist es wirklich schön, dass ich es geschafft habe.

Ich denke, dass ich aus dieser Woche strategisch gesehen viel mitnehmen kann. Normalerweise spiele ich eher aggressiv. Aber vielleicht sollte ich in Zukunft etwas defensiver spielen.“

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/