11.11.2020 | 15:52

Langer “versöhnt” sich mit Poulter

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Masters-Vorschau. Bernhard Langer schätzt seine Lage ein, Bernd Wiesberger geht mit einem der ganz Großen auf die Runde. Und die European Tour ergänzt den Turnierkalender.


Maximale Drucksituation für Andy Ogletree. Der 22-Jährige Amateur und als Gewinner des U.S. Amateur für das Masters qualifiziert, absolviert seine ersten beiden Runden in prominenter Begleitung. Der Amerikaner hat Superstar Tiger Woods und Open-Gewinner Shane Lowry an der Seite. Feuchte Hände? Vorprogrammiert.

Auch Bernd Wiesberger geht mit einer Golflegende an der Seite in die Auftaktrunden des Masters. Ihn begleiten Phil Mickelson und Abraham Ancer aus Mexiko. Bernhard Langer eröffnet sein 37. Masters gemeinsam mit J.T. Poston und Christiaan Bezuidenhout.

Seine Chancen, vorne anzuklopfen, schätzt Langer in dieser Woche allerdings nicht wirklich realistisch ein. “So lange, wie sich der Platz in diesem Jahr spielt, wäre ein geschaffter Cut schon eine starke Leistung”, erklärte er in einem Gespräch mit der New York Times. “Er ist weicher und nass und diese Bedingungen spielen den Longhittern in die Karten. Ich gehöre ja selbst auf der Champions Tour mittlerweile eher zu den Kürzeren.”

Unterdessen beendeten Langer und Ian Poulter ihr eher scherzhaftes Wortgefecht auf Twitter. Ein gemeinsames Bild aus dem Augusta National zeigt beide Parteien mit einem Lächeln im Gesicht.

Masters Vorschau: Lee Elder wird Ehre zuteil

Im kommenden Jahr bekommen Gary Player und Jack Nicklaus Begleitung beim Ehrenabschlag. 2021 wird Lee Elder, der erste afro-amerikanische Masters-Teilnehmer (1975), das Masters mit eröffnen. Der 86-Jährige kommentiert: “Das bedeutet mir sehr, sehr viel.”

Auch Chairman Fred Ridley freut sich über Lees Zusage. “Der Mut und das Engagement von Lee Elder und anderen Wegbereitern haben schwarze Männer und Frauen dazu inspiriert, ihre rechtmäßige Chance zu nutzen, an den Wettkämpfen teilzunehmen und ihren Träumen zu folgen.”

Ridley gab bekannt, dass der Augusta National Golf Club zwei Stipendien am Paine College, einer hauptsächlich von afro-amerikanischen Studenten besuchten Hochschule, sowie ein Golf-Förderprogramm für Studentinnen ins Leben rufen werde.

Lee Elder in Augusta
Lee Elder in Augusta

 

Augusta – wie es die meisten nicht kennen | Exklusive Bilder vom heiligen Rasen

 

Hightlights bereits vor Turnierbeginn

Das finale Major des Jahres hat noch nicht begonnen, aber bereits für einen maximal spektakulären Moment gesorgt. Jon Rahm lochte den traditionellen Flipper-Abschlag auf der 16. Und das an seinem Geburtstag.

Leider muss nach der Corona-bedingten Absage von Joaquin Niemann nun auch ein ehemaliger Turniersieger passen. Sergio Garcia wurde positiv auf COVID-19 getestet und muss in der Folge auf seinen Start in Augusta verzichten. Es ist das erste verpasste Major des Spaniers seit 21 Jahren.

Bryson DeChambeau wird in Augusta vermutlich noch nicht auf seinen längeren Driver-Schaft zurückgreifen. Zwar testete der Longhitter während der Vorbereitung auf die erste Runde das Modell mit dem 48 Inch langen Schaft. Jedoch scheinen die Ergebnisse noch nicht ganz zufriedenstellend zu sein.

Tiefer scoren? Hier finden Sie 66 Tipps für besseres Golf

Phil Mickelson greift hingegen seit Wochen auf das längere Modell zurück. Der dreimalige Turniersieger geht davon aus, dass in absehbarer Zeit alle Spieler die zugelassene Schaftlänge voll ausnutzen werden.

European Tour fügt Turnier hinzu

Die European Tour hat ein weiteres Turnier in den Kalender aufgenommen. Anfang Dezember ergänzt die Golf in Dubai Championship den Turnierkalender.

Das Event läuft in der Woche vor der World Tour Championship. Gespielt wird auf dem Fire Course des Jumeirah Golf Estates. Da, wo auch das Finale der Spielzeit (auf dem Earth Course) stattfindet.

Neun Deutsche kämpfen in dieser Woche in Saudi-Arabien um Preisgeld. Beim Saudi Ladies International gehen unter anderem Karolin Lampert, Olivia Cowan, Esther Henseleit und Laura Fünfstück an den Abschlag. Letztere tritt mit dem Rückenwind einer Podiumsplatzierung in der vergangenen Woche (T3 in Dubai) an den Abschlag.

Laura Fünfstück in Dubai
Laura Fünfstück in Dubai

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige