09.02.2024 | 06:30

Mr. 57: Cristobal Del Solar mit historischem Rundenrekord

Marcus Brunnthaler
Marcus Brunnthaler

Cristobal Del Solar stellt mit einer 57 (-13) einen neuen Rundenrekord auf der PGA Tour und ihren Ligen auf. Dem Chilenen gelang diese historische Runde zum Auftakt der Astara Golf Championship im Country Club de Bogotá-Pacos, Kolumbien, auf der Korn Ferry Tour.


Unglaublich! Cristobal Del Solar (Foto: pgatour.com) stellt am Donnerstag bei der Astara Golf Championship auf der Korn Ferry Tour mit seiner Auftaktrunde von 57 Schlägen (-13) einen neuen, historischen Rekord auf.

Und zwar den für die niedrigste Runde in der Geschichte bei einem Turnier der PGA Tour und ihren Ligen, gemessen an den gespielten Schlägen. Also nicht in Relation zu Par.

Der Chilene absolvierte dabei seine ersten neun Löcher im Country Club de Bogotá-Pacos mit 27 Schlägen (-8), darunter sechs Birdies und ein Eagle.

Damit egalisierte er schon einmal den bestehenden 9-Löcher-Rekord auf der Korn Ferry Tour.

+++ Zum Thema: Tiger Woods gibt PGA Tour Saisondebüt beim Genesis Invitational +++

Auf den zweiten Neun des 6.254 Yards langen Platzes (5.719 Meter, Par 70) benötigte der 30-Jährige dann 30 Schläge (-5) zur finalen 57. Drei Birdies und ein weiteres Eagle sollten Del Solar hier noch gelingen.

Dennoch wäre tatsächlich noch mehr zu holen gewesen. Beispielsweise sein kurzer Putt zum Birdie auf der 18, der um Millimeter am Loch vorbeirollte.

„Das war wirklich total verrückt, ich wusste zunächst gar nicht genau, wie niedrig ich gespielt hatte“, so Solar nach der Runde. „Ich wusste natürlich, dass ich einen Lauf hatte – da kam einfach alles zusammen, alles passierte wie von selbst.“

+++ Zum Thema: PGA Tour: Scottie Scheffler will Hattrick bei Phoenix Open +++

Zu seinem persönlich besten Schlag des Tages kürte Cristobal Del Solar übrigens seinen Abschlag an der Neun (320 Meter, Par 4).

Der Ball kam hier auf dem Grün, rund 4,5 Meter von der Fahne entfernt, zum Liegen.

+++ Zum Thema: LET-Saisonstart bei der Magical Kenya Ladies Open +++

Mr. 57: Cristobal Del Solar löst Jim Furyk und Stephan Jäger ab

Mit seiner 57er-Rekordrunde unterbietet Cristobal Del Solar demnach die bisher bestehenden, absoluten Rundenrekorde auf der PGA Tour und ihren Ligen.

In Relation zu Par (-13) reiht sich Del Solar dabei zu sieben anderen Spielern.

Zuletzt hatte diesen Score Adam Hadwin während der dritten Runde des The American Express 2017 auf der PGA Tour erzielt.

Gemessen an den absoluten Schlägen hielten den Rekord bis dato Jim Furyk auf der PGA Tour und Stephan Jäger auf der Korn Ferry Tour.

Der Amerikaner spielte am Schlusstag der Travelers Champions 2016 eine 58. Er brach damit seinen eigenen Rekord einer 59 bei der BMW Championshp 2013.

Eine Woche zuvor hatte Stephan Jäger seine 58 während der ersten Runde der Ellie Mae Classic 2016 auf der Korn Ferry Tour gespielt.

Aber es gibt da noch jemanden …

+++ Auch interessant: Harry Kane mit sensationellem Trickshot +++

Bisheriger, alleiniger Rekordhalter war David Carey …

David Carey war bis dato der einzige Spieler überhaupt, dem im Rahmen eines Profi-Turniers eine 57 gelingen sollte. Diese bei elf unter Par.

Der Ire spielte diese Runde bei der Cervino Open 2019 auf der Alps Tour. Dabei soll nicht unerwähnt bleiben, dass der Cervino GC, auf dem Carey die 57 spielte, ein Par von 68 aufweist.

David Carey (Foto: picture-alliance)
David Carey (Foto: picture-alliance)

Und – last but not least – hält den aktuellen Rekord gemessen in Relation zu Par unverändert Alejandro del Rey. Der Spanier spielte während der Swiss Challenge 2021 eine 58 – und das mit 14 unter Par.

+++ Zum Thema: David Carey – die niedrigste Runde im Profi-Golf +++

Aber zurück zu Cristobal Del Solar. Der Kolumbianer führt aktuell das Feld nach der ersten Runde der Astara Golf Championship mit vier Schlägen an.

Bis dato hat der Chilene in seinem zweiten Jahr auf der Korn Ferry Tour ein Top-10-Resultat erzielt. In der Punkte-Rangliste belegt er hier aktuell den 14. Platz, in der Weltrangliste (OWGR) Rang 259.

Aber, wer weiß, vielleicht gibt es ja für Cristobal Del Solar am Sonntag noch einen weiteren Grund zu feiern. Die Daumen sind jedenfalls gedrückt.

Übrigens auch für die beiden Deutschen des Feldes, Jeremy Paul (T38.) und Thomas Rosenmüller (T87.)

Astara Golf Championship 2024: Live-Leaderboard

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert