03.04.2024 | 13:28

PGA Tour: Die Valero Texas Open 2024 im TPC San Antonio

Robin Dittrich
Robin Dittrich

Eine Woche vor dem Masters spielen die Profis der PGA Tour die Valero Texas Open 2024. Die LPGA Tour tritt zum Match Play an, die Ladies European Tour spielt in Australien. Viele LIV-Golfer bereiten sich ebenfalls auf das Masters vor …


Die Valero Texas Open 2024 bietet die letzte Möglichkeit der Spieler der PGA Tour, um sich auf das Masters vorzubereiten.

Für die Teilnehmer geht es in dieser Woche nicht nur um die 9,2 Millionen U.S. Dollar Preisgeld.

Anzeige
jucad fruehling 2024 content ad https://www.jucad.de/de/golfcaddys/elektrocaddys/287/jucad-drive-s-2.0-set?utm_source=Newsletterbanner&utm_medium=GolfTime&utm_campaign=Fr%C3%BChlingsaktion

Zusätzlich wird der letzte Platz im Teilnehmerfeld des Masters 2024 ausgespielt. In der vergangenen Woche konnte sich Stephan Jäger mit seinem Sieg den vorletzten Startplatz sichern.

Während einige Top-Stars wie Scottie Scheffler diese Woche aussetzen, bereiten sich andere bei der Valero Texas Open 2024 im TPC San Antonio auf das erste Major des Jahres vor.

Dazu gehört auch der Titelverteidiger Corey Conners (Foto: picture-alliance), der die Valero Texas Open bereits zweimal gewinnen konnte.

+++ Auch interessant: Golf Weltrangliste: Stephan Jäger macht Karriere-Sprung +++

Begleitet wird er unter anderem von Rory McIlroy, Max Homa, Jordan Spieth, Rickie Fowler und Collin Morikawa.

Auch Matti Schmid wird in Texas versuchen, sich das Ticket für das Masters zu sichern – der Deutsche konnte in dieser Saison bereits ein Top-10-Ergebnis feiern.

Valero Texas Open 2024: Live-Leaderboard

LPGA Tour: T-Mobile Match Play 2024

Das T-Mobile Match Play 2024 in Las Vegas wird auch in diesem Jahr wieder einige Schaulustige anlocken.

Dabei wird ein anderes Format als noch in den vergangenen Jahren gespielt. Auf dem Shadow Creek Golf Course wird es eine Mischung aus der Anzahl an Schlägen und Match Play geben.

Bereits am Mittwoch und Donnerstag werden die ersten beiden Runden gespielt. Die Top-65 nach 36 Löchern qualifizieren sich dort für den Freitag.

+++ Zum Thema: Stephan Jäger – in the Bag – Houston Open 2024 +++

Am Freitag geht es für die restlichen Spielerinnen dann um einen Platz im Match Play. Dafür qualifizieren sich nach 54 gespielten Löchern nur die besten acht Spielerinnen.

Am Samstag und Sonntag stehen dann drei Runden Match Play an, in denen die Siegerin ausgespielt wird.

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

Titelverteidigerin ist Pajaree Anannarukarn aus Thailand. Die Amerikanerin Nelly Korda gilt als Hauptfavoritin und will ihren vierten Titel in Folge auf der LPGA Tour einfahren.

Die Siegerin beim T-Mobile Match Play 2024 erhält in diesem Jahr 300.000 U.S. Dollar. Der gesamte Preispool beträgt 2,0 Millionen U.S. Dollar.

Aus deutschsprachiger Sicht werden Caroline Masson, Sophia Popov, Esther Henseleit und Albane Valenzuela antreten.

T-Mobile Match Play 2024: Live-Leaderboard

Ladies European Tour: Australian Women’s Classic 2024

Seit 2018 wird die Australian Women’s Classic gemeinsam von der Ladies European Tour (LET) und der WPGA Tour of Australasia ausgetragen.

Im Bonville Golf Resort geht es für die Spielerinnen in diesem Jahr um ein Preisgeld von 300.000 Euro.

Im vergangenen Jahr konnte sich Breanna Gill in ihrem Heimatland in einem Playoff gegen ihre Landsfrau Danni Vasquez durchsetzen.

Auch einige deutsche Spielerinnen wagen den Weg nach Australien: Laura Fünfstück, Leonie Harm, Chiara Noja, Patricia Isabel Schmidt und Sophie Witt treten an.

Mit am Start sind zudem die Schweizerinnen Chiara Tamburlini, Elena Moosmann und Kim Metraux sowie die Österreicherinnen Sarah Schober und Emma Spitz.

Australian Women’s Classic 2024: Live-Leaderboard

LIV Golf: Miami Individual 2024

Auch die Spieler von LIV Golf bereiten sich beim Miami Individual 2024 auf das Masters vor.

Mit dabei ist auch Masters-Titelverteidiger Jon Rahm, der sich dort im vergangenen Jahr gegen seine LIV-Kollegen Brooks Koepka und Phil Mickelson durchsetzen konnte.

Masters 2023: Die letzten beiden Champions, Scottie Scheffler (2022) und Jon Rahm, zählen auch 2024 zu den Favoriten (Foto: picture-alliance)
Masters 2023: Die letzten beiden Champions, Scottie Scheffler (2022) und Jon Rahm, zählen auch 2024 zu den Favoriten (Foto: picture-alliance)

In den letzten beiden Jahren traten die Spieler der LIV Tour erst zum Saisonfinale im Miami an. In dieser Saison gehört das Miami Individual zum regulären Kalender.

Wie bei jedem Turnier von LIV Golf geht es auch in Miami um ein Preisgeld von 20 Millionen U.S. Dollar – dazu kommen fünf Millionen U.S. Dollar für die Teams.

Als letzter verbliebener deutschsprachiger Spieler ist Martin Kaymer in Miami am Start.

Miami Individual 2024: Live-Leaderboard

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/