11.01.2021 | 11:36

Manager über Woods-Doku: „Nicht autorisiert und anzüglich“

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Harris English ist der erste Sieger des Jahres, Jordan Spieth holt sich prominente Hilfe und der Manager von Tiger Woods übt harsche Kritik an einer Dokumentation. Die News der Woche im Überblick.


2013 …

… hatte Harris English zuletzt auf der PGA Tour gewonnen. Diese sieglose Zeit ist seit Sonntag beendet. English setzte sich beim Tournament of Champions im Playoff gegen Joaquin Niemann durch. Platz drei belegt Justin Thomas.

1,3 Millionen

… U.S.-Dollar wandern durch den Sieg im Kapalua Resort auf Hawaii auf das Konto des Siegers. Niemann erhält als Zweiter einen Scheck in Höhe von 782.000 U.S.-Dollar. Hideki Matsuyama und Mackenzie Hughes, die auf dem geteilten 41. und damit letzten Rang des verkleinerten Feldes landeten, dürfen sich immerhin noch über 36.500 U.S.-Dollar freuen.

2022 …

… wird die PGA Championship nicht im Trump National Golf Club in Bedminster, New Jersey, stattfinden. Die PGA of America gab bekannt, dass sie ihren Vertrag mit dem von Donald Trump betriebenen Golfplatz nach den jüngsten Entwicklungen kündigt. Einen alternativen Austragungsort gab der Ausrichter des Major-Turniers nicht bekannt.

„Es ist klar geworden, dass eine PGA Championship in Trump Bedminster der Marke PGA of America schaden würde…“, erklärte Jim Richerson, der Präsident der PGA of America.

207 …

… bis 210 Meilen pro Stunde an Ballgeschwindigkeit will Bryson DeChambeau erreichen. Dann wäre der U.S.-Open-Gewinner laut eigener Aussage zufrieden. Beim Tournament of Champions näherte sich DeChambeau der 200er-Marke. Sein Höchstwert auf dem Platz: 196 mph. Noch Luft nach oben für den Longhitter, der das Turnier auf Platz sieben beendete.

Ebenfalls interessant: Ball Speed: Diese Bälle sind am schnellsten | Besser golfen – 17 Tipps zum Durchstarten

Spieth holt sich prominente Hilfe, Steinberg mit Kritik an Tiger Woods Dokumentation

2017 …

… stemmte Jordan Spieth die Claret Jug in Royal Birkdale gen Himmel. Es war der bislang letzte Sieg für den 27-Jährigen, der in der Weltrangliste nur noch Position 87 belegt. Nun holt sich der Amerikaner prominente Unterstützung. Spieth arbeitet gemeinsam mit Trainer-Legende Butch Harmon am langen Spiel.

1 …

… Schlag fehlte Justin Thomas zum Einzug ins Stechen auf Hawaii. Doch Golf rückte an diesem Finalsonntag für den Amerikaner in den Hintergrund. Thomas hatte am Samstag mit einem homophoben Fluch für negative Schlagzeilen gesorgt und konstatierte: „Es war heute definitiv eine Ablenkung auf dem Golfplatz. Aber jetzt kann ich mir einfach Zeit nehmen und versuchen, daran persönlich zu wachsen.“

3 …

Stunden dauert der neue Dokumentarfilm über Tiger Woods. In der zweiteiligen HBO-Präsentation kommen einige Personen zu Wort, die Woods einst nahestanden – darunter Ex-Caddie Steve Williams, Ex-Freundin Dina Parr und Rachel Uchitel, Protagonistin des „Untreue-Skandals“ von 2018. Vorlage für die Dokumentation ist die vor zwei Jahren erschienene Biografie von Armen Keteyian und Jeff Benedict. Für Woods-Manager Mark Steinberg ist das Werk ein Dorn im Auge: „Genau wie das Buch, auf dem sie basiert, ist die kommende HBO-Dokumentation nur ein weiterer nicht autorisierter und anzüglicher Versuch eines Außenseiters, ein unvollständiges Porträt eines der größten Athleten aller Zeiten zu zeichnen.“

Mark Steinberg und Tiger Woods
Mark Steinberg und Tiger Woods

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige