11.09.2020 | 12:56

“Vielleicht gibt es ja ein Wunder”

Markus Scheck
Markus Scheck

Der zweifache Majorsieger John Daly verriet, dass er an Blasenkrebs laboriert. Bekannt für seinen ausschweifenden Lebensstil versucht der 54-jährige nun, seine Konsum-Gewohnheiten zu verändern.


In den letzten Wochen habe er mit Nierensteinen und Rückenproblemen zu kämpfen gehabt, erzählt John Daly gegenüber dem amerikanischen Golfchannel, was auch dazu führte, dass er nach zwei Runden beim Charles Schwab Series Event in Missouri verletzungsbedingt aufgab.

Nach Konsultation von Ärzten wurde beim 54-jährigen, zweifachen Majorsieger die Schockdiagnose “Blasenkrebs” festgestellt. “(Der Urologe sagte) es sieht nicht so aus, als wären Steine drin. Aber leider haben Sie Blasenkrebs”, so Daly. “Nachdem ich den CT (Scan) gemacht hatte, wollte ich an meinem Diet-Coke nippen und er sagte: ‘Trink nichts. Wir müssen dich wieder hier reinbringen und diesen Krebs aus dir herausholen.'”

Daly unterzog sich anschließend einem Eingriff zur Entfernung des Krebses, der als erfolgreich angesehen wurde. Er teilte jedoch mit, dass bei seiner Krebsform eine starke Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens besteht, die in naher Zukunft regelmäßige Untersuchungen erfordern wird.

“Er sagte, es besteht eine Wahrscheinlichkeit von 85 Prozent, dass der Krebs zurückkommt. Also muss ich in drei Monaten nochmal zurückgehen. Sie werden es wahrscheinlich wieder herausschneiden müssen”, sagt Daly. “Zum Glück haben sie es früh erkannt, aber es sieht nicht so aus, als würde es einfach verschwinden. Wir werden sehen, was passiert. Vielleicht gibt es ja ein Wunder. “

Daly gewann fünf Mal während seiner PGA Tour-Karriere, einschließlich der PGA Championship 1991 und der 1995 Open, und fügte 2017 einen PGA Tour Champions-Sieg hinzu. Er kämpfte während seiner gesamten Karriere mit gesundheitlichen Problemen, insbesondere gegen seine Alkoholsucht.

Angesichts der Krebsdiagnose schmiedet will Daly seine Konsumgewohnheiten ändern, um seine Chancen zu erhöhen, die Krankheit in Schach zu halten. “Ich versuche meinen Diet-Coke Konsum massiv zurückzuschrauben und zähle die Minuten, bevor ich mir eine Zigarette anzünde. Ich versuche, mit dem Rauchen aufzuhören”, sagte Daly.

“Die Ärzte sagen, dass es nicht zu spät ist. Leider ist es ein Krebs, der immer wieder zurückkommt. Wenn es nicht verschwindet, dann ist es halt so und ich werde trotzdem mein Leben leben. Und ich werde Spaß haben. “

Daly plant sich diesem jüngsten Kampf mit dem gleichen Wagemut zu stellen, den er auf dem Platz gezeigt hat und der ihm zum Publikumsliebling machte. “Weißt du was? Ich sage den Leuten immer, dass ich ein verdammt gutes Leben geführt habe. Egal was passiert, ich habe keine Angst zu sterben oder so”, sagte Daly.

“Es wäre schön gewesen, die letzten sieben, acht oder 13 Jahre meiner Karriere in besserer gesundheitlicher Verfassung zu spielen. Aber hey, ich arbeite immer noch, ich lebe immer noch mein Leben und kann die notwendigsten Dinge tun… Ich kann auch diese Herausforderung annehmen. Ich habe keine Angst davor. Ich möchte nur, dass es meinen Kindern und meiner Familie gut geht.”

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige