14.08.2023 | 09:09

Golfregeln: Ausrichthilfe vom Tee?

Frederike Reichert
Frederike Reichert

Golfregeln. Wie sieht eigentlich die Definition eines Tees aus? Und was gilt es dabei unbedingt zu beachten?


Es war der erste sonnige Tag in dieser Woche bei der Private Open Sylt. Eine Woche auf der Insel, während der jeden Tag Golf auf einem anderen der tollen Inselplätze gespielt wird. Teilweise bei Windstärken von drei bis neun, bei denen sich dann auch schon mal die Bälle auf den Grüns selbstständig gemacht haben.

Heute waren wir auf dem Golfplatz des GC Sylt am Leuchtturm und einer meiner Mitspieler, der Jürgen, 76, aus Hamburg hatte sich gut informiert, mit wem er spielte und begrüßte mich mit den Worten: „Ich muss dich da gleich mal was fragen …“

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

Er steckte das Tee (weiß) in den Boden (das ist für den Driver), das rote Tee (für die Par-3-Löcher) und daran angebunden die Pitchgabel. „Darf ich das, oder darf ich das nicht“, war seine Frage.

„Was ist deine Intension?“, fragte ich zurück. Jürgen erklärte mir, dass er so nicht mehr nach seinen Tees und seiner Pitchgabel suchen müsste, da diese in diesem Verbund immer nach dem Abschlag oder auch in der Hosentasche leicht und gut zu finden seien.

+++ Zum Thema: Golfregeln – Seves Rache +++

„Okay“, sagte ich, „wenn die Pitchgabel und das Band nicht in Schlagrichtung als Ausrichthilfe fungieren, ist dies durchaus erlaubt.“ Verdeutlicht wird das durch das Foto unten. Verankert ist dies einmal in den Regeln und auch in der Definition zu den Regeln.

Ausrichthilfe vom Tee
Ausrichthilfe vom Tee

Ausrüstungsregel 6.1 & 6.2

Ein Tee ist eine Vorrichtung, die den Ball vom Boden abhebt. Ein Tee darf dabei nicht:

  • länger als 4 Zoll (101,6 mm) sein.
  • so konstruiert oder hergestellt sein, dass
  • es die Spiellinie anzeigen könnte.
  • die Bewegung des Balls übermäßig beeinflussen.
  • den Spieler auf andere Weise bei seinemSchlag oder seinem Spiel unterstützen.

Anmerkung:

Als Ausnahme bei schwierigen Rasenbedingungen dürfen Tees, die miteinander oder mit einem Anker verbunden sind, während der Runde verwendet werden. Voraussetzung ist aber, dass der Spieler die Tees oder Verbindungsvorrichtung nicht so ausrichtet, dass sie die Spiellinie anzeigen oder den Spieler bei seinem Schlag anderweitig unterstützen könnten.

Ausrüstungsregel  6.2B (2)

Der Ball darf aufgeteet oder vom Boden gespielt werden. Der Ball muss gespielt werden, entweder von einem Tee in oder auf dem Boden oder vom Boden. Das schließt Sand oder anderes natürliches Material mit ein. Der Spieler darf keinen Schlag nach einem Ball von einem unzulässigen Tee ausführen.

Dr. Ulrike und Holger Gartz sind beide seit 2005 im Golfverband Niedersachsen/Bremen als Spielleiter tätig.

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Madinat Makadi Golf Resort 715x250 https://madinatmakadigolf.com/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
jucad fruehling 2024 content ad https://www.jucad.de/de/golfcaddys/elektrocaddys/287/jucad-drive-s-2.0-set?utm_source=Newsletterbanner&utm_medium=GolfTime&utm_campaign=Fr%C3%BChlingsaktion