19.07.2016

Miguel Ángel Jiménez

golftime
golftime
Der immergrüne Spanier über die großen Momente, die seine Karriere geprägt haben.

Gottes Assistent, 1997
Das Bild stammt natürlich vom Ryder Cup in Valderrama 1997, als ich Vize-Kapitän unter Seve (Ballesteros) war. Das war ein fantastischer Moment. Es war das erste Mal, dass ich als Betreuer in den Ryder Cup eingebunden war. Sonst habe ich immer selbst gespielt. Ich habe nur positive Erinnerungen an diese Tage. Meine Beziehung zu Seve war über all die Jahre immer großartig. Er war ein erstaunlicher Mensch. Ich habe so viel von ihm gelernt – sowohl beim Ryder Cup als auch bei jeder Gelegenheit, die wir gemeinsam auf dem Golfplatz standen oder zusammen trainiert haben. Ein wunderbarer Mann.«
Freudensprung, 1994
Was für eine tolle Erinnerung. Ich sehe den Moment noch sehr klar vor Augen. Das war 1994, ich hatte gerade die Dutch Open gewonnen. Es war mein zweiter Sieg auf der European Tour, das erste Mal hatte ich im Vorjahr gewonnen. Ich habe so gut gespielt und mit einem Birdie auf der letzten Bahn gewonnen. Alle meine Siege waren toll, aber die ersten waren die intensivsten. Und diese Hosen kann man auch nie vergessen, oder?«

Trauer um Seve, 2011
Ein sehr trauriger Moment. Das war bei der Spanish Open 2011, während der Schweige­minute für Seve. Alle Spieler, die Besucher, einfach jedermann stand für einen Moment still da und dachte an ihn – ein sehr berührender und trauriger Augenblick. Seve hatte eine besondere Wirkung auf jeden. Es war eine Ehre, ihn gekannt zu haben.«
Eintrag in die Geschichtsbücher, 2014
Diese Aufnahme wurde auf dem PGA Catalunya in der Nähe von Barcelona gemacht. Mit 50 Jahren habe ich die Open d‘Espana gewonnen und bin damit der älteste Sieger auf der European Tour. Auf diesen
Rekord bin ich sehr stolz. Ich halte mich fit und ich genieße es nach wie vor, Golf zu spielen. Ich wüsste nicht, was ich Besseres mit meinem Leben anfangen könnte. Manchmal habe ich mir diese Frage ernsthaft gestellt, aber nie etwas gefunden, was mir mehr Freude bereitet als dieser Sport.«
Champagner-Meilenstein, 2015
Diese Aufnahme entstand in Wentworth 2015, wo ich mein zehntes Hole in One feiern konnte. Ich hatte gerade auf der zweiten Bahn ein Ass erzielt, ein 130 Meter langes Par 3. Die kleine Feier dafür war wirklich nett gemacht. Aber eigentlich hatte ich schon elf Asse erzielt. Doch man hatte das Hole in One aus Sawgrass 2002 (Players Championship) nicht mitgezählt. Was mein Hole in One-Geheimnis ist? Es gibt keins, denke ich. Triff einfach den Ball gut und gib ihm eine Chance, ins Loch zu fallen. Ganz einfach, oder?«
Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/