72019
Coverstory: Caroline Masson POWER GIRL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

»In der Ausdauer liegt die Kraft« 15.06.2016

80. Masters: Bernhard Langer spielte bis zuletzt großes Golf, wurde wegen einer unglücklichen Schlussrunde letztlich geteilter 24.
Ortstermin: Bernhard Langer, flankiert von Oskar (r.) und Marcus Brunnthaler (GOLF TIME) im West Lake Country Club, in den Ausläufern von Augusta
0
Der zweifache Masters-Champion über die Umstellung seiner Putt-Technik, die Olympischen Spiele, Martin Kaymer, die PGA Tour Champions und die Ryder Cup-Vergabe 2022.

Herr Langer, Gratulation noch einmal zu Ihrem Sieg bei der SENIOR PLAYERS Championship im Philadelphia Cricket Club in Flourtown, Pennsylvania. Die Umstellung beim Putten scheint sich nicht wirklich negativ auf Ihr Spiel auszuwirken . . .
Vielen Dank. Es ist auf jeden Fall eine Veränderung, es ist anders, vielleicht schwieriger, aber es ist im Moment auch noch zu früh für eine definitive Aussage. Fakt ist: Ich habe sehr viel Zeit auf dem Putting-Grün verbracht und mit allen möglichen Puttern, Griffen und Schäften experimentiert. Von kurz zu mittel zu lang. Ich bin aber immer noch dabei, den richtigen Putter und den richtigen Puttstil zu finden.

Wie wesentlich hat sich die Regeländerung auf Ihren Puttstil mit dem langen Putter ausgewirkt?
Nicht wirklich wesentlich. Vorher hatte ich den Puttgriff verankert, jetzt halte ich meine Hand einen halben Zentimeter vom Oberkörper weg. Aber dennoch macht das natürlich einen Unterschied aus.

Sie spielen seit Jahren erfolgreich, vor allem auf der PGA Tour Champions. Jetzt zählt die aber nicht zu den Punktelieferanten für die Weltrangliste, weswegen Sie nicht an den Olympischen Spielen teilnehmen werden können. Finden Sie das in Ordnung?
Das ist ähnlich wie bei der Regeländerung für die langen Putter: Ich habe diese Regeln nicht gemacht und meiner Meinung nach kann es auch nicht sein, dass der verankerte Puttstil verboten wird. Aber dennoch wurde es durchgesetzt. 

Was würde es Ihnen bedeuten, bei den Olympischen Spielen dabei zu sein?
Das wäre ein Riesenerlebnis, keine Frage. Ich habe alles Mögliche erreicht, aber die Olympischen Spiele fehlen mir noch. 

Wäre da die Einführung von Wild Cards, wie beim Ryder Cup, nicht angebracht?
Natürlich. Ich denke, dass – vorausgesetzt Golf bleibt die nächsten Jahre olympisch – durchaus solche oder ähnliche Maßnahmen eingeführt werden könnten. Aber das ist natürlich nur rein spekulativ gedacht.

Wie sieht Ihr Kontakt derzeit zu Martin Kaymer aus?
Bei den Masters haben wir eine gemeinsame Proberunde und den Par-3-Contest gespielt.

Darf man sich dieses Jahr auf Sie im Rahmen von Turnieren in Deutschland freuen?
Ich habe mich noch nicht entschieden die PORSCHE European Open zu spielen. Bei der WINSTONgolf Senior Open vom 8. bis 10. Juli werde ich am Start sein.

Eine Frage zur PGA Tour Champions: Es kommen immer neue, „junge“ Spieler wie Colin Montgomerie, Davis Love III, Miguel Ángel Jiménez oder wohl auch ab Ende April John Daly dazu. Werden da die Karten immer wieder neu gemischt? 
Ja, und ich persönlich finde das sehr gut, denn es spielt zunehmend die Crème de la Crème in unserer Altersklasse, was das Niveau steigert. Und es ist auch immer schön, altbekannte Gesichter wiederzusehen. Gleichzeitig macht es das natürlich nicht einfacher für mich, ich bin nun 58.

Ihre Meinung zur Vergabe des Ryder Cup 2022 an Italien in zwei Sätzen?
Nachvollziehen kann ich die Entscheidung nicht, aber man sieht auch hier wieder, dass es scheinbar nur ums Geld geht. So glaube ich jedenfalls.

Ihre Ziele für die noch laufende Saison?
Mein Fokus liegt weiterhin voll auf der PGA Tour Champions, aber mein Hauptziel ist es, mich technisch, vor allem mit dem Putter, zu verbessern. Dann kann ich – so wie die letzten acht Jahre – weiterhin Turniere, Majors und auch den Charles Schwab Cup gewinnen. Die anderen sagen schon, ich solle doch mal zu Hause bleiben.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE