golf time 32019
Coverstory: Masters Tournament WUNDER WOODS
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Go ask Karo 25.03.2019

LET-Proette Karolin Lampert im Fun-Talk
LET-Proette Karolin Lampert im Fun-Talk
Karolin Lampert und Oskar Brunnthaler nach einer Runde Golf auf Mallorca
Karolin Lampert und Oskar Brunnthaler nach einer Runde Golf auf Mallorca
0

LET-Proette Karolin Lampert über ihre emotionalste Golf-Woche, über einen unvergesslichen Putt und was sie geworden wäre, wenn nicht Golf-Pro.



Karolin Lampert, 23, geboren in Sandhausen, Proette seit 2014, Spielberechtigung auf der LET seit 2017, im vergangenen Jahr mit dem 8. Platz im Jahres-Ranking der Ladies European Tour mit zwei 2. Plätzen beste Saison gespielt, bisher ein Turnier-Sieg, niedrigster Score in einem Profi-Turnier eine 66. 

Dein Leben steht auf dem Spiel und es gilt, einen Downhill-Putt mit starkem Break aus drei Metern zu lochen. Du darfst den Putt nicht ausführen – wen wählst du für diese Aufgabe?
Tommy Fleetwood.

Deine Top-3-Golfer (tot oder lebendig)?
Tiger Woods, Annika Sørenstam und Bernhard Langer.

Dein Lieblingsschläger im Bag?
Eisen 9.

Welcher Sieg bedeutet dir am meisten?
Mein bisher einziger Sieg als Profi bei der Azores Ladies Open 2015.

Dein emotionalster Moment auf dem Platz?
Im Dezember 2013 die volle Tourkarte bei der Qualifying School zu erspielen. Es war eine sehr emotionale Woche mit vielen Höhen und Tiefen, und letztendlich die volle Tourkarte zu erspielen, war ein Traum.

Dein emotionalster Moment abseits des Platzes?
Die Hochzeit meines ältesten Bruders Christopher mit seiner Frau Catharina.

Gibt es einen Schlag in deiner Karriere, auf den du besonders stolz bist?
Der Siegesputt bei der Kramski Deutsche Golfliga 2014. Ein toller und unvergesslicher Moment.

Was wärst du geworden, wenn nicht Golf-Pro?
Ärztin.

Das tollste am Leben als Tour-Pro?
Man trifft viele unterschiedliche Menschen, bereist viele unterschiedliche Länder und kann den ganzen Tag das machen, was einem Spaß macht.

Was gefällt dir daran am wenigsten?
Das viele Unterwegssein und dass man manchmal bis zu zwei Monate nicht zu Hause sein kann.

Fisch, Fleisch oder vegetarisch?
Fleisch.

Hund oder Katze?
Hund.

Nie mehr Golf oder nie mehr Sex?
Kein Kommentar.

Wir nehmen dich mit auf eine Faschingsparty. Als was verkleidest du dich?
Als Chirurgin.

Welche übernatürliche Kraft hättest du gerne?
Mich beamen können.

Ein Quick-Tipp für unsere Leser: Woran sollten sie am meisten arbeiten?
An den kurzen Putts. Vor allem alles unter zwei Metern. Dadurch wird sich ihr Score deutlich verbessern.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE