Eingebohrt 20.05.2017

Regeln kompakt
Ball im Bunker - und nun?
0
Was muss beim Suchen und Identifizieren eines Balls im Bunker beachtet werden? Hier gibt es die Antwort. 

Ball identifizieren

Falls Sie nicht erkennen können, ob der gefundene Ball der Ihre ist, dürfen Sie ihn zwecks Identifizierung markieren und aufnehmen. Bevor Sie so verfahren, müssen Sie jedoch einen Mitspieler informieren und ihm Gelegenheit geben, das ganze Prozedere zu überwachen, sonst gibt es 1 Strafschlag. Beim anschließenden Zurücklegen ist die ursprüngliche Lage so gut wie möglich wiederherzustellen (d. h. gegebenenfalls Ball einbohren usw.). Das Spielen eines falschen Balls im Bunker kostet zwei Strafschläge.

Falscher Ball / Verwechslung

Haben Sie einen falschen Ball gespielt, so zählt dieser Schlag nicht, doch Sie erhalten zwei Strafschläge. Sie müssen zurück zur Stelle, wo Sie den Ball verwechselt haben, und Ihren richtigen Ball spielen (falschen Ball zurücklegen und ursprüngliche Lage wiederherstellen).

Ball im Sand verschwunden

Ist Ihr Ball unauffindbar, obwohl Sie deutlich gesehen haben, wie er in einen Bunker geflogen ist, dann ist er möglicherweise im Sand versunken. Sie dürfen nun tasten und rechen, um den Ball zu lokalisieren. Wird der Ball dabei bewegt: straflos zurücklegen und ursprüngliche Lage wiederherstellen. Sie haben 5 Minuten Suchzeit zur Verfügung.

Entnommen aus dem weltweit erfolgreichsten Regelbuch „Golfregeln kompakt“ von EXPERT GOLF (auch als App „iGolfrules“ erhältlich).
Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE