„Sehe da keinen Sinn“ 17.05.2017

Marcel Siem
Marcel Siem über die Regeländerungen
0
Generell freut sich Marcel Siem über die meisten Regeländerungen, die aktuell im Raum stehen, um den Golfsport einfacher und schneller zu machen. Mit Ausnahme von einer Veränderung.

Das komplexe Regelwerk steht im Golfsport aktuell zur Disposition. In den kommenden Monaten und Jahren soll es entschlackt werden. Denn: Golf muss wieder einfacher werden - diesbezüglich sind sich die großen Golfverbände USGA und R&A einig. 

Bei den Profis stoßen die geplanten Regeländerungen größtenteils auf Zustimmung. Auch bei Marcel Siem, der sich bei der Auftaktveranstaltung zum Mercedes-Benz After Work Golf Cup, zu diesem Thema geäußert hat.

„Es dauert alles viel zu lange und es wird nicht besser“, erklärte Siem. „Gerade durch die verstärkte Fokussierung auf die Mentalarbeit und das Visualisieren. Dennoch sollte es möglich sein, innerhalb von 30 Sekunden den Ball zu schlagen.“

"Da kann der Putt gar nicht mehr daneben gehen"

Die Verkürzung von fünf auf drei Minuten Suchzeit befürwortet der viermalige Sieger auf der European Tour ebenfalls. „Wenn man nach drei Minuten den Ball nicht gefunden hat, liegt er meistens so schlecht, dass man ihn sowieso nicht mehr findet oder auch nicht mehr schlagen kann.“

Das Aufsetzen des Schläger im Wasserhindernis, das in Zukunft nicht mehr bestraft werden soll, sieht Siem positiv. „Man hat ja keinen Vorteil dadurch, den Schläger aufzusetzen. Und mit der neuen Regelung kann auch nicht mehr gepfuscht werden.“

Als keine gute Anpassung stuft Siem hingegen das Ausbessern von Spike-Marken auf dem Grün ein, das in Zukunft ebenfalls erlaubt werden soll. „Es gibt keine Spieler mehr, die Metall-Spikes tragen, deshalb sehe ich da keinen Sinn. Ich sehe eher die Gefahr, dass die Spieler bei kurzen Putts den Boden der Puttlinie entlang so eindrücken könnten, dass der Putt gar nicht mehr daneben gehen kann. Das wirkt sich dann auch wieder negativ auf die Spielgeschwindigkeit aus.“ 
Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE