42019
Coverstory: Homestory Sandra Gal GALAKTISCH
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Nr. 8, Sunningdale Golf Course 20.10.2016

Loch Nummer 8 des Sunningdale Old Course in England
Loch Nummer 8 des Sunningdale Old Course in England
Alex Norén während des British Masters 2016, das er letztlich gewann
0
Der siebenmalige European Tour-Sieger Alexander Norén aus Schweden träumt von einem Rentnerdasein in Sunningdale, England. Lesen Sie hier, warum:

Sunningdale ist eine meiner absoluten Lieblingsgolfanlagen in der Welt und ganz besonders hat es mir eine Bahn angetan. Wir haben hier die Qualifikation für die Open Championship gespielt. Und obwohl man auf der gesamten Anlage einfach nur ungeschoren davon kommen möchte, macht es einen Heidenspaß, hier zu spielen.
Alle Bahnen werden von mächtigen Laub- und Nadelbäumen eingerahmt. Die Atmosphäre auf der Anlage fühlt sich für mich immer behaglich an und die Leute wirken so entspannt, wenn sie auf den Wegen mit ihren Hunden spazieren gehen. Alles wirkt so, als sei es ein idealer Platz für Golf, wenn man aufgehört hat, Wettbewerbsgolf zu spielen.
Dieses kurze Par 3 ist mein Lieblingsloch auf dem Old Course. Mit all dem Rhododendren und den großen Pinien, die entlang der Bahn wachsen, sieht es aus, als wäre es aus einem Märchen entsprungen. Es spielt sich etwas kürzer als die angegebenen 172 Meter. Das Grün ist großzügig angelegt, wird aber von fünf Bunkern gut bewacht.
Wenn man den Abschlag verzieht, wird man wohl das Sandeisen zücken müssen. Das Grün fällt von links nach rechts ab. Ein Draw wäre der ideale Schlag. Steckt die Fahne ganz rechts, muss man trotzdem mittig zielen, sonst rollt der Ball in den Sand.

Alexander Norén (Schweden), 34 Jahre, Nummer 18 der Golf-Weltrangliste, sieben Siege auf der European Tour (drei davon im Jahr 2016)


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE