11.04.2022 | 11:40

Driving Power mit Dustin Johnson

Frederike Reichert
Frederike Reichert

Driving Power mit Dustin Johnson. Über die Technik der ehemaligen Nummer eins der Welt, Dustin Johnson, ist viel geschrieben worden. Eine Sache, die selten erwähnt wird, ist sein fantastischer Rhythmus.


Woche für Woche sehen wir die gleiche Aura, den gleichen Gang, das gleiche Tempo in seiner Sprache … und den gleichen sanften Krafteinsatz auf dem Platz. DJ bleibt DJ – und das ist an sich schon eine großartige Lektion für jeden Golfer, der stabiler spielen möchte.

Im krassen Gegensatz zum typischen Club-Golfer hat Dustin Johnson auch mit scheinbar nachteilhafter Fade-Tendenz eine wirklich kraftvolle Technik, die der slicende Amateur in Betracht ziehen sollte.

Driving Power mit Dustin Johnson – durch die Gänge bewegen

Bei DJ, der den Ball mehr als 300 Meter weit schlägt, gibt es zu keinem Zeitpunkt aggressive Tempowechsel, sondern eine sanfte Beschleunigung. Sicher, er hat lange Hebel und einen natürlichen Vorteil. Aber hier ist eine großartige Lektion für alle, die den Ball weiter schlagen wollen:

Stellen Sie sich ein Auto vor, das aus dem Stand anfährt. Seien Sie nicht der Rowdy, der die R.der durchdreht; bewegen Sie sich stattdessen sanft durch die Gänge und erhöhen Sie die Geschwindigkeit stetig.

Dustin Johnson - Driving Power
Dustin Johnson – Driving Power

Die hintere Handfläche zum Himmel

Schwingen Sie zurück mit nur einem Gedanken – zu spüren, wie die Handfläche Ihrer hinteren Hand (rechts für Rechtshänder) oben zum Himmel zeigt.

Diese Position, das Handgelenk nach hinten gebeugt wie ein Kellner, der ein Tablett trägt, flacht das Führungshandgelenk ab und schließt die Schlagfläche. Dies hilft dem chronischen Slicer, die Schlagfläche im Treffmoment zu schließen.

+++ Auch Interessant: Martin Kaymer – wie ich spiele +++

Den Schaft zurück zur Wand

Wie das Bild zeigt, wird die Driverlänge von Dustin Johnson durch seine Fähigkeit unterstützt, den Ball mit relativ geringem Spin hochzulaunchen. Stellen Sie sich vor, dass Sie die gesamte Länge des Schafts im Treffmoment an eine vertikale Wand führen.

Das Gefühl, dass die führende Schulter von der Spitze des Rückschwungs nach oben schießt, kann Ihnen dabei helfen, dies zu erreichen.

In Verbindung mit einem guten Set up und passender Ballposition außerhalb des vorderen Fußes können Sie den Ball hochlaunchen und gleichzeitig den Spin unter Kontrolle halten – eine viele Meter bringende Kombination.

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.