28.05.2022 | 06:33

Go ask … Matti Schmid

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Matti Schmid im Fun Talk. Der DP World Tourpro  über Superkräfte, seinen emotionalsten Moment und Tipps für besseres Golf.


Matti Schmid ist erst seit vergangenem Jahr Profi. Nach einer eindrucksvollen Amateurkarriere fasst der Oberpfälzer auch auf der DP World Tour immer besser Fuß.

Es sieht fast danach aus, als würde der 24-Jährige Golf-Deutschland in Zukunft noch viel Freude bereiten. Im Fun Talk beantwortet uns Schmid ein paar Fragen der anderen Art …

Was war der bisher emotionalste Moment deiner Karriere?

Das war die Siegerehrung bei der British Open 2021. Bei meinem letzten Turnier die Silver Medal für den besten Amateur zu gewinnen, war die Krönung meiner Amateurkarriere.

Und natürlich hat es sich außergewöhnlich angefühlt, neben Turniersieger Collin Morikawa auf dem 18. Grün zu stehen und ebenfalls ausgezeichnet zu werden.

Deine Top-3-Golfer – verstorben oder lebendig?

Tiger Woods, Arnold Palmer und Jack Nicklaus.

Dein Lieblingsschläger im Bag?

Ich denke der Driver, die Abschläge sind eine meiner größten Stärken.

Welche Titel bedeuten dir am meisten?

Das sind meine beiden Europameister-Titel, die ich während meiner Amateurkarriere geholt habe. Welcher der beiden mir nun mehr bedeutet, kann ich gar nicht sagen. Insofern würde ich sagen fifty-fifty.

Welche Niederlage schmerzt am meisten?

Puh, das ist schwierig. So spontan fällt mir kein Moment oder eine Niederlage ein, an der ich wirklich länger zu knabbern hatte. So richtig bittere Momente habe ich bisher zum Glück noch nicht erlebt.

+++ Passend zum Thema: Go ask … Ulf Kirsten +++

Ein Schlag, auf den du besonders stolz bist?

Ich bin sehr stolz auf meine Leistung bei der Dutch Open im vergangenen Jahr, die ich auf Platz zwei beendet habe. Das war der Grundstein für meine Tour-Karte. Vor allem während der Finalrunde, als der Druck am höchsten war, habe ich wirklich überragend Golf gespielt.

Welcher Schlag war während deiner Laufbahn besonders bitter?

Ich kann mich an Mallorca erinnern im vergangenen Jahr. Mit einem Top-Zehn-Ergebnis hätte ich auch in der darauffolgenden Woche abschlagen dürfen, aber leider lief es am Ende nicht in meine Richtung.

An einem Loch habe ich mit einem Eisen 3 abgeschlagen und der Ball lag hinter einem Baum. Am Ende stand ein Doppel-Bogey auf der Scorekarte. Das hat mich im Nachhinein dann doch ziemlich geärgert.

Welche übernatürliche Kraft hättest du gerne?

Fliegen wäre ziemlich cool.

Was ist deine erste Erinnerung an Golf?

Das Kindertraining damals bei meinem Vater in meinem Heimatclub.

Hattest du viel Ärger in der Schule?

Nein, ich war eher ein braver Schüler.

Was wärst du geworden, wenn es mit der Golflaufbahn nichts geworden wäre?

Ich befürchte arbeitslos.

Matti Schmid Fun Talk
Matti Schmid

Wer ist dein bester Kumpel auf der Tour?

Ich komme mit sehr vielen Spielern gut klar. Max Kieffer hat sich in den vergangenen Monaten und Jahren zu einem guten Freund entwickelt. Ihn kann ich immer anrufen, wenn ich Rat brauche. Das hilft mir sehr.

Welchen Tour-Spieler würdest du dir als Beistand holen, wenn du in eine Schlägerei geraten würdest?

Ernie Els soll sehr kräftig sein …

Fisch, Fleisch oder Gemüse?

Alles gerne, aber am liebsten Fleisch.

Hund oder Katze?

Ich mag beide ganz gerne.

Welche/n/s Buch, Film oder Serie hast du zuletzt gelesen bzw. gesehen?

Celebrity Hunted auf Amazon Video.

Was ist deine größte Stärke auf dem Platz?

Ich würde sagen, dass ich immer versuche, das Bestmögliche zu erzielen. Egal, um was es geht.

An welcher Schwäche arbeitest du am meisten?

Aktuell an mittellangen Putts, so um die sieben Meter. Da geht noch mehr. Es geht einerseits um ein bis zwei technische Aspekte, aber auch ums Zielen und die Ausrichtung.

Was gefällt dir am Leben als Tour-Profi besonders und was eher weniger?

Ich liebe den Wettbewerb, das ist das Schöne am Leben als Tour-Profi. Die Schattenseiten haben eher mit dem Drumherum zu tun. Wenn Flüge Verspätung haben oder das Gepäck nicht ankommt zum Beispiel.

Dein Quick-Tipp von Matti Schmid für unsere Leser?

Ich würde empfehlen, zum Pro zu gehen, sich ein paar Aufgaben am Schwung geben zu lassen und dann erst mal nur an der Bewegung zu arbeiten. Wichtig ist dabei, dass man sich auf die Bewegung konzentriert und nicht auf die Ergebnisse.

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.