06.08.2022 | 15:23

Go ask … Yannik Paul

Golftimer
Golftimer

Yannik Paul im Fun Talk. Yannik über seine früheste Golferinnerung, sein Lieblingsessen, einen Schlag, den er gerne wiederholen würde und wen er gerne einmal zu einer Runde Golf einladen würde.


Der in den USA lebende Deutsche wechselte 2018 ins Profilager und spielte zunächst auf der kanadischen PGA Tour, bis er 2021 auf der Challenge Tour seine Spielberechtigung für die DP World Tour sichern konnte. Wir haben Yannik Paul (Foto: picture-alliance) ein paar Fragen der anderen Art gestellt …

Dein Leben hängt von einem gelochten Downhill-Putt aus drei Metern ab. Du darfst den Putt selber nicht ausführen, wen wählst du dafür?

Tiger Woods, weil er unter Druck immer die beste Leistung liefert.

Welches ist dein Lieblingsschläger im Bag?

Mein Driver, der macht einfach am meisten Spaß.

Ein Schlag in der Karriere von Yannik Paul, den er besonders in Erinnerung hat?

Beim British Masters. Da musste ich aus dem Bunker gut 200 Meter bis zum Grün schlagen und den habe ich dann rund zwei Meter an die Fahne gespielt. Das war toll vor all den Zuschauern und vor allem unter dem Druck.

Gibt es einen Schlag in deiner Karriere, den du gerne wiederholen würdest, wenn du könntest?

Ja, den folgenden Putt aus zwei Metern. Da war ich zu euphorisch und habe ihn gut einen Meter hinter das Loch geputtet …

Deine Top-3-Golfer?

Ganz klar Tiger Woods, dann Brooks Koepka wegen seiner mentalen Einstellung und dahin gehend auch Justin Thomas.

+++ Zum Thema: Go ask … Caroline Masson +++

Welche drei Personen aus der Geschichte der Menschheit würdest du gerne zu einer Runde Golf einladen?

Meinen Vater, weil er so viel für mich getan hat. Dann Tiger Woods, weil ich mit ihm groß geworden bin. Und – last but not least – Tom Brady, mit dem würde ich mich auch gerne austauschen.

Welche Superkraft hättest du gerne?

Teleportieren wäre super, wenn ich mir dann die ganze Reiserei sparen könnte.

Wir nehmen dich mit auf eine Halloween-Party. Als was verkleidest du dich?

Da ich in Amerika lebe, komme ich wohl in Football-Montur.

Was wärst du geworden, wenn nicht Profigolfer?

Ich war auf der Business-School, daher irgend etwas in der Businesswelt, am liebsten natürlich im Sport bzw. Golfsport.

Deine persönliche Stärke auf dem Golfplatz?

Ich glaube, ich bin mental relativ stark, ich rege mich nicht viel auf. Ich weiß Dinge gut einzuordnen und bin auf dem Golfplatz ziemlich ausgeglichen.

Woran musst du arbeiten?

Man kann immer in allen Bereichen besser werden, aber wenn ich etwas gerne noch verbessern würde, dann mein Putten. Technisch bin ich da sehr gut, aber beim Grünlesen gibt es noch etwas Luft nach oben.

Der emotionalste Moment von Yannik Paul auf dem Golfplatz?

Als ich vergangenes Jahr auf der Challenge Tour beim Grand Final auf Mallorca geteilter Zweiter wurde und mir dadurch die DP World Tourkarte gesichert habe.

Und abseits des Golfplatzes?

Als ich mit meinem Studium fertig war, hatten wir ein College-Bankett, bei dem jeder Senior eine Rede hielt. Da waren meine Eltern dabei und das war für mich der Abschluss eines weiteren Lebensabschnitts.

Hund oder Katze?

Auf jeden Fall Hund – ich habe selbst einen und bin mit Hunden aufgewachsen.

Fisch, Fleisch oder vegetarisch?

Ich esse gerne Fisch, aber auch gerne Fleisch. Mein absolutes Lieblingsessen ist aber Sushi.

Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Das war ein Life-Balance-Buch von Robin Sharma, das hat mir sehr gefallen.

Deine früheste Golferinnerung?

Mein Bruder und ich haben mit sieben gemeinsam mit dem Golf angefangen. Das war damals noch auf der Driving Range mit meinem Opa und meinem Vater. Das ist so ziemlich das Früheste, an das ich mich erinnern kann.

Woran sollten Amateurgolferinnen und -golfer am ehesten arbeiten?

Man sollte sich auf eine Schlagvariante konzentrieren und diese perfektionieren. Sie sollten also nicht versuchen, die Bälle als Draw und Fade schlagen zu können. Lieber einen Schlag richtig und in diesem so gut wie nur möglich werden, anstatt zehn verschiedene Schlagvarianten nur halb gut können.

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.