08.06.2021 | 12:32

Bryson vs. Brooks – der Streit geht weiter

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Der Streit zwischen Brooks Koepka und Bryson DeChambeau geht in eine neue Runde. Dabei animiert Koepka seine Fans zu Fehlverhalten.


Dass Bryson DeChambeau und Brooks Koepka nicht die allerbesten Buddies sind, offenbarte ein Vorfall bei der PGA Championship im Kiawah Island Resort.

Ein zunächst nicht veröffentlichter Ausschnitt aus einem TV-Interview des Golfchannel mit Koepka zeigte, wie dieser sichtlich genervt auf den hinter ihm vorbeigehenden DeChambeau reagiert. Wohl weil dessen Metallspikes und das Geräusch beim Gehen das Interview gestört hatten.

Sichtlich genervt: Brooks Koepka beim Interview (Bild: Golf Channel)
Sichtlich genervt: Brooks Koepka beim Interview (Bild: Golf Channel)

Es folgten einige weitere Kapitel dieser seither öffentlich gelebten Abneigung. Nachdem bekannt worden war, dass Aaron Rodgers, Quarterback der Green Bay Packers, zusammen mit DeChambeau in einer Neuauflage des „The Match“ gegen Phil Mickelson und Tom Brady antreten würde, sah Koepka die Gelegenheit, ein weiteres Mal zu sticheln.

„Sorry bro“, twitterte er in Richtung von Rodgers. Sorry, dass er gemeinsam mit Bryson im Team antreten müsse. DeChambeau kommentierte: „Schön, dass ich in deinem Kopf wohnen darf, ohne Miete zu bezahlen.“

Ein weiteres Stichel-Kapitel spielte sich in der vergangenen Woche beim Memorial ab. Einige Zuschauer waren in den ersten beiden Runden von der Anlage entfernt worden, nachdem sie DeChambeau „Brooksie“ nannten oder ihn anderweitig verbal attackierten.

Koepka animiert Fans zu Fehlverhalten

Koepka bot den von der Anlage verwiesenen Fans in einem Video mit seinem Sponsor an, sie mit Freibier zu versorgen. Er ermutigte sie so gewissermaßen, seinen Ryder-Cup-Kollegen weiter anzupöbeln. „Das ist etwas, mit dem sich die PGA Tour auseinandersetzen sollte“, erklärte DeChambeau. „Ich kann es ja nicht kontrollieren.“

Im weiteren Verlauf des Turniers klangen die Zwischenfälle ab, auch weil das Sicherheitspersonal schneller eingriff.

Am Ende des Tages, bilanzierte der U.S.-Open-Gewinner von 2020, sei es ja nur gut, wenn Koepka über ihn spreche. Dann erhöhe sich sei Anteil am Players Impact Program.

Lukrative Auseinandersetzung

Jener Bonuspool der PGA Tour belohnt die zehn größten Aushängeschilder mit 40 Millionen Dollar. Der Spieler mit dem größten Mehrwert erhält stolze acht Millionen Dollar. Dabei errechnet sich der Wert eines Spielers nicht durch die Leistungen auf dem Platz, sondern basiert vielmehr auf einem Impact Score, der unter anderem Reichweite, die Popularität in der Google-Suche oder den Markenwert mit einberechnet.

Insofern ist die gelebte Abneigung zweier Weltklasse-Spieler nicht nur unterhaltsam für die Golfwelt, sondern eventuell auch lukrativ für die beiden Streithähne.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Kaiser sagt:

    Bryson benutzt ein Zitat aus TBBT in einer Bowling Szene!

Anzeige