07.04.2024 | 17:25

Augusta National Women’s Amateur 2024: Lottie Woad triumphiert

Gewinnt das Augusta National Women's Amateur 2024: Lottie Woad (Foto: Augusta National Golf Club)
Golftimer
Golftimer

Lottie Woad aus England gewinnt das Augusta National Women’s Amateur 2024. Die Nr. 4 der Amateur-Weltrangliste setzt sich im Augusta National Golf Club mit einem Schlag Vorsprung gegen die Konkurrenz durch.


Riesenerfolg für Lottie Woad. Die 20-jährige Engländerin setzt sich am Schlusstag des Augusta National Women’s Amateur denkbar knapp mit einem Schlag Vorsprung zum Sieg durch.

Mit einer 69er-Schlussrunde (-3) und insgesamt 208 Zählern (-8) verweist die Nr. 4 der Amateur-Weltrangliste die Amerikanerinnen Bailey Shoemaker (66, -6) und Jasmine Koo (70, -2) sowie die Schwedin Ingrid Lindblad (69, -3) auf den geteilten 2. Platz.

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

Woad hatte das Feld bereits nach der zweiten Runde im Champions Retreat GC angeführt. Nach einer Proberunde am Freitag im Augusta National Golf Club stand dann am Samstag die Schlussrunde – erneut im Augusta National Golf Club – an.

+++ Zum Thema: ANWA 1. Runde: Darling führt, Briem solide +++

Der Putt zum Sieg beim Augusta National Women's Amateur 2024: Lottie Woad (Foto: Augusta National Golf Club)
Der Putt zum Sieg beim Augusta National Women’s Amateur 2024: Lottie Woad (Foto: Augusta National Golf Club)

In diese war Woad mit zwei Schlägen Vorsprung gestartet, lag aber nach den ersten sechs gespielten Löchern, inklusive einem Birdie an der 2 und einem Bogey and Loch 6, Even Par. Nach einem Birdie an der 7, aber auch einem Bogey an der 13, sah sich die 20-Jährige sogar die Führung vorübergehend an Bailey Shoemaker abgeben.

Doch zog sie mit einem weiteren Birdie an Loch 15 wieder bis auf einen Schlag an die Amerikanerin heran, die zu dem Zeitpunkt mit einer 66 (-6) die Führende im Clubhaus war.

Zwei weitere Birdie in Folge an den Löchern 17 und 18 sorgten schließlich doch noch für den glücklichen Ausgang zugunsten von Lottie Woad.

Sie machte sich damit auch zur ersten Siegerin des Augusta National Women’s Amateur aus England.

+++ Auch interessant: LIV Golf: Anthony Kim über seine Sucht und Operationen +++

Lottie Woad: „Davon träumt man einfach nur …“

Entsprechend glücklich über ihren Sieg zeigte sich Lottie Woad bei der Siegerehrung.

Lottie Woad (Foto: Augusta National Golf Club)
Lottie Woad (Foto: Augusta National Golf Club)

„Wenn mit jemand zu Beginn der Woche gesagt hätte, dass ich am Ende zwei Schläge zurückliegen würde mit noch vier Löchern zu spielen, hätte ich das dankend angenommen“, so Lottie Woad.

„Gegen Ende der Schlussrunde zumindest dabei zu sein, wenn es um den Titelkampf geht, davon träumt man einfach nur. Aber zu dem Zeitpunkt hatte ich einfach nichts zu verlieren. Daher habe ich alles auf eine Karte gesetzt …“

Lottie Woad mag zwar die erste Engländerin ein, die das Augusta National Women’s Amateur für sich entscheiden konnte. Sie gesellt sich damit aber auch zu Sir Nick Faldo (1989, 1990, 1996) und Danny Willett (2016) als die einzigen Engländer, die je in Augusta gewinnen konnten.

Bemerkenswert auch die 66er-Schlussrunde von Bailey Shoemaker, die die erste bogeyfreie Schlussrunde in der Geschichte des Turniers darstellte.

Aus deutscher Sicht erfolgte die diesjährige Austragung ohne Beteiligung am Schlusstag. Helen Briem und auch Chiara Horder waren beide am Cut nach der 2. Runde gescheitert.

Augusta National Women’s Amateur 2024: Finales Leaderboard

Anzeige
JuCad 2024 2 https://www.jucad.de/de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=website+und+newsletter&utm_campaign=JuCad+Image+2024

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/