03.07.2024 | 09:02

DP World Tour: Die BMW International Open 2024 in München

Thriston Lawrence gewann die BMW International Open 2023
Robin Dittrich
Robin Dittrich

Die BMW International Open 2024 findet im Golfclub München Eichenried statt. Die PGA Tour tritt zur John Deere Classic 2024 an, die LET spielt in London …


Mit der BMW International Open 2024 im Golfclub München Eichenried steht das zweite Deutschland-Turnier der DP World Tour an. Im Mai und Juni fand bereits die European Open 2024 bei Hamburg statt.

Viel Beachtung wird in München vor allem Bernhard Langer geschenkt. Der mittlerweile 66-Jährige wird in diesem Jahr zum letzten Mal überhaupt bei einem Turnier in Deutschland an den Start gehen.

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

Der erfolgreichste deutsche Spieler aller Zeiten erwartet ein überaus emotionales Turnier. „Ich weiß noch nicht, wie es werden wird. Ich musste mich beim Golf noch nie von irgendetwas verabschieden. Das wird eine neue Erfahrung und ich habe das Gefühl, dass das sehr emotional werden könnte“, sagte Langer im Vorfeld.

Gewinnen konnte die BMW International Open 2024 bislang nur ein Deutscher: Martin Kaymer im Jahr 2008. Trotz seiner Zugehörigkeit zur LIV Golf Tour wird Kaymer in diesem Jahr ebenfalls in München aufteen.

Viele deutschsprachige Spieler dabei

Langer und Kaymer sind nur zwei von 13 Deutschen, die in diesem Jahr dabei sind. Antreten werden zudem Nicolai von Dellingshausen, Freddy Schott, Marcel Siem, Max Rottluff, Marcel Schneider, Jeremy Paul, Yannik Paul, Hurly Long, Matti Schmid, Alexander Knappe, Jannik de Bruyn, Alex Cejka, Maxi Kieffer, Tiger Christensen und Yannick Malik.

Mit Matthias Schwab, Bernd Wiesberger, Lukas Nemecz, Joel Girrbach und Benjamin Rusch sind zudem einige Österreicher und Schweizer in Eichenried am Start.

+++ Zum Thema: Olympische Spiele 2024: Diese Golfer sind qualifiziert +++

Titelverteidiger ist der Südafrikaner Thriston Lawrence, der sich erneut auf das Turnier freut. „Es ist immer schön, zurück auf einem Golfcourse zu sein, auf dem man erfolgreich war. Die Zuschauer sind immer großartig“, sagte er.

Für die Spieler der BMW International Open 2024 geht es in diesem Jahr um ein Preisgeld von 2,5 Millionen U.S. Dollar.

BMW International Open 2024: Live-Leaderboard

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

PGA Tour: John Deere Classic 2024

Die Spieler der PGA Tour treten in dieser Woche zur John Deere Classic 2024 an. Im TPC Deere Run geht es um ein Preisgeld von acht Millionen U.S. Dollar.

Im vergangenen Jahr konnte der Österreicher Sepp Straka dort einen umjubelten Sieg feiern. Für Straka war es bereits der zweite Erfolg auf der PGA Tour.

Sepp Straka gewinnt die John Deere Classic 2023 (Foto: picture-alliance)
Sepp Straka gewinnt die John Deere Classic 2023 (Foto: picture-alliance)

Der Österreicher wird auch in diesem Jahr erneut an den Start gehen, um seinen Titel zu verteidigen. Stephan Jäger wird bei dem eher kleineren Turnier hingegen nicht antreten. Sein Landsmann Matti Schmid tritt zudem auf der DP World Tour an.

Zu den bekanntesten Spielern der John Deere Classic 2024 zählt unter anderem Jordan Spieth. Der Amerikaner konnte das Turnier in den Jahren 2013 und 2015 gewinnen und möchte zurück in die Erfolgsspur finden.

John Deere Classic 2024: Live-Leaderboard

Ladies European Tour: Aramco Team Series London 2024

Die Ladies European Tour (LET) verfolgt in dieser Woche einen eher ungewöhnlichen Zeitplan. Die Aramco Team Series London 2024 findet bereits ab Mittwoch, dem 3. Juli, statt und läuft bis zum Freitag.

In den ersten beiden Runden spielen jeweils drei Spielerinnen mit einem Amateur zusammen in einem Team. Neben den Einzelwertungen der drei Runden wird ein Teil des Preisgelds an die besten Teams des Turniers ausgezahlt.

Nelly Korda gewinnt die Aramco Team Series London (Foto: Picture Alliance)
Nelly Korda gewinnt die Aramco Team Series London (Foto: Picture Alliance)

Bereits seit 2021 ist das Turnier in London fester Teil des Turnierkalenders der LET. Im vergangenen Jahr konnte sich dort keine Geringere als die Weltranglistenerste Nelly Korda durchsetzen. Auch in diesem Jahr sollte sie an den Start gehen, sagte ihre Teilnahme aufgrund eines Hundebisses ab.

Antreten werden demgegenüber einige deutschsprachige Spielerinnen. Mit dabei sind Sophia Popov, Chiara Tamburlini, Olivia Cowan, Sophie Witt, Laura Fünfstück, Patricia Isabel Schmidt, Aline Krauter, Emma Spitz, Sarah Schober, Kim Métraux, Christine Wolf und Elena Moosmann.

Aramco Team Series London 2024: Live-Leaderboard

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
JuCad Banner 2 https://www.jucad.de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=Websitebanner&utm_campaign=JuCad+Image&utm_id=Motiv2

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/