11.12.2020 | 07:48

John Jacobs Award für Bundestrainer Ulrich Eckhardt

Golftimer
Golftimer

John Jacobs Award für Bundestrainer Ulrich Eckhardt. Hochkarätige Auszeichnung für Herren-Bundestrainer Ulrich Eckhardt: Als erster Deutscher erhielt der 53-Jährige heute den „John Jacobs Award for Teaching & Coaching“ der Confederation of Professional Golf (CPG).


Der Preis wird für außergewöhnliche Leistungen als Golfcoach verliehen und gilt diesbezüglich als eine der höchsten Auszeichnungen in Europa.

Die CPG, die unter ihrem Dach einige der führenden Berufsverbände von Golfprofessionals vereint, honoriert damit vor allem auch die großartigen Erfolge. Erfolge, die Eckhardt mit seinen Spielern in der Saison 2020 feierte, als das Herren-Team des Deutschen Golf Verbandes (DGV) erstmals in der Geschichte des Wettbewerbs Mannschafts-Europameister wurde. Und Matthias Schmid bei der Einzel-EM seinen Titel verteidigte.

„Ich freue mich sehr, dass ich diese Auszeichnung erhalte“, so Ulrich Eckhardt, der den Award im Rahmen einer Online-Verleihung entgegennahm. „John Jacobs – das ist ein Name, mit dem ich als Golfspieler und später auch als Golflehrer und Trainer aufgewachsen bin. Auch deshalb bedeutet mir diese Ehrung sehr viel.“

Der John Jacobs Award wird seit 2011 verliehen und ist nach dem 1925 geborenen Engländer John Robert Maurice Jacobs benannt. Er zählte zu den herausragenden Persönlichkeiten des Golfsports in Europa. Er war als Tourspieler erfolgreich, startete 1955 für Europa beim Ryder Cup und wechselte später ins Golflehrer-Fach.

Sein Buch „Practical Golf“ gilt als Standard-Werk der Golfliteratur. Jacobs starb 2017 im Alter von 91 Jahren. Ulrich Eckhardt ist der erste Deutsche, der den hochkarätigen Award erhält.

Ulrich Eckhardt: Als erster Deutscher erhielt der 53-Jährige den „John Jacobs Award for Teaching & Coaching“
Ulrich Eckhardt: Als erster Deutscher erhielt der 53-Jährige den „John Jacobs Award for Teaching & Coaching“

Der Werdegang von Ulrich Eckhardt

Am 21. März 1967 in Saarbrücken geboren, verbringt Ulrich Eckhardt seine Jugend im bayerischen Rosenheim. Als Zehnjähriger entdeckt er im GC Höslwang seine Begeisterung für den Golfsport und beginnt schon bald eine erfolgreiche Amateurkarriere.

Von 1985 bis 1992 gehört er dem deutschen Nationalkader an. 1992 belegt er mit dem Team Germany bei der Eisenhower-Trophy Rang 6 und teilt bei dieser inoffiziellen Team-WM Platz 12 der Einzelwertung. Im Januar 1993 wechselt Eckhardt ins Profilager. Und spielt zunächst als Playing Professional auf der European Challenge Tour und der Asian Tour.

Später entscheidet er sich für eine Karriere als Golflehrer. Er wird PGA-Assistent und schließlich voll qualifizierter PGA Golfprofessional und Stützpunkttrainer im GC Schwanhof. 2007 folgt er dem Ruf des DGV nach Wiesbaden und übernimmt dort den Posten des Bundestrainers der Jungen und widmet sich dem Aufbau eines konkurrenzfähigen Junioren-Teams. Mit Erfolg: 2009 werden die DGV-Junioren Vize-Europameister, 2013 holen sie Bronze und 2015 den EM-Titel.

2016 gewinnen sie noch einmal die Vizemeisterschaft. Ebenfalls 2016 belegt Eckhardt mit den DGV-Jungen Platz 2 beim Junior Golf World Cup, der inoffiziellen Team-WM.

Auf ganzer Linie erfolgreich, wird Eckhardt 2018 Head-Coach des DGV Herren-Teams. 2018 belegt die Mannschaft bei der EM in Bad Saarow Platz 4, im Sommer 2019 gewinnt Team-Mitglied Matthias Schmid in Österreich den Europameister-Titel der Herren.

Im Sommer 2020 dann der vorläufige Höhepunkt der Trainer-Karriere: Im niederländischen Hilversum holen die DGV-Herren unter Führung von Uli Eckhardt erstmals Gold bei der Europameisterschaft; im Finale setzt sich die DGV-Equipe mit 2:1 gegen Titelverteidiger Schweden durch.

Für das i-Tüpfelchen einer überragenden Saison sorgt wenig später Matthias Schmid, der bei der EM den Einzel-Titel verteidigt.

Erfolgreich trotz Corona-Krise

„Wir haben das Corona-Jahr 2020 sehr gut für uns genutzt – vielleicht besser als andere Nationen“, so Ulrich Eckhardt zu den herausragenden Erfolgen seiner Spieler in den letzten Monaten.

„Im Leistungszentrum in Golf Club St. Leon-Rot, konnten wir sehr früh wieder trainieren und hatten dort in den Lockdown-Wochen die gesamte Anlage im Prinzip für uns. Das war eine sehr intensive und wertvolle Zeit. Und auch danach haben wir bei den „Corona-Wettkämpfen, wie wir verschiedene Turniere und Trainingsmaßnahmen genannt haben, viel Wettspiel-Praxis sammeln können. Dass wir da und auch in den Jahren zuvor in unserer Arbeit offensichtlich einiges richtig gemacht haben, und dass dies nun auch mit dem John Jacobs Award honoriert wird, das freut mich sehr.“

„Es erfüllt uns mit großem Stolz, mit Ulrich Eckhardt einen Bundestrainer in unserem Team zu haben, dessen hervorragende Leistungen auch international Beachtung finden“, sagt Marcus Neumann, DGV-Vorstand Sport.

„Den EM-Titel sowohl mit den Junioren als auch mit den Herren zu gewinnen und die Qualität der deutschen Mannschaft auch noch mit dem Einzel-Europameister zu unterstreichen, ist ein Beleg für die exzellente Arbeit, die Uli Eckhardt mit seinem Team seit weit mehr als einem Jahrzehnt für den DGV und den deutschen Golfsport leistet. Wir freuen uns mit ihm über den hoch angesehenen John Jacobs Award.“

Ulrich Eckhardt ist verheiratet und lebt mit seiner Frau Sabine und den Kindern Cäsar (16) und Emma (17) in Böhmischbruck bei Weiden in der Oberpfalz.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige