14.04.2024 | 09:40

Masters 2024: Scottie Scheffler in Front, Tiger Woods bricht ein

Scottie Scheffler sichert sich beim Masters 2024 die Führung vor der Schlussrunde (Foto: Picture Alliance)
Robin Dittrich
Robin Dittrich

Scottie Scheffler wird seiner Favoritenrolle beim Masters 2024 bislang gerecht und geht mit einer Führung in den Sonntag. Tiger Woods spielt seine schlechteste Runde aller Zeiten …


Der Schlagrekord beim Masters von 20 unter Par wird in diesem Jahr wohl nicht gebrochen.

Scottie Scheffler (Foto: picture-alliance) geht beim Masters 2024 mit sieben unter Par in den Schlusstag und ist damit kurz davor, sein zweites Green Jacket nach 2022 zu gewinnen.

Anzeige
JuCad 2024 2 https://www.jucad.de/de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=website+und+newsletter&utm_campaign=JuCad+Image+2024

Scheffler war am Samstag einer der wenigen, der aus der Führungsgruppe unter Par spielen konnte.

Dabei musste der 27-Jährige zwischenzeitlich sogar ein Doppelbogey hinnehmen, glich das mit einem Eagle aber wieder aus.

„Es ist sehr herausfordernd. Ich glaube aber auch nicht, dass Augusta National möchte, dass sein Golfplatz einfach ist“, sagte Scheffler nach seiner 71er-Runde.

Engster Verfolger von Scottie Scheffler beim Masters 2024 ist sein Landsmann Collin Morikawa. Der 27-Jährige verbesserte sich an jedem Tag um einen Schlag und liegt nur einen Schlag hinter Scheffler.

„Es wird hart, aber ich freue mich darauf“, gab sich Morikawa kämpferisch. Ob Morikawa, der nach der ersten Runde seinen Putter gewechselt hatte, an das Green Jacket denkt? „Wenn dir das nicht durch den Kopf geht, dann weiß ich wirklich nicht, wieso du hier angetreten bist.“

+++ Auch interessant: Masters 2024: 20 Millionen U.S.-Dollar Preisgeld +++

Masters 2024: Viele Spieler mit Chancen auf den Titel

Nicht nur Scottie Scheffler und Collin Morikawa haben am Sonntag alle Chancen auf den Titel beim Masters 2024.

Zwei Schläge hinter Scheffler liegt Max Homa (-5), der am Samstag 17 Pars und ein Bogey auf seiner Scorekarte notieren konnte.

Max Homa teilte sich die zwischenzeitliche Führung beim Masters 2024 – Tiger Woods holt Rekord (Foto: Picture Alliance)
Max Homa teilte sich die zwischenzeitliche Führung beim Masters 2024 – Tiger Woods holt Rekord (Foto: Picture Alliance)

Noch einen Schlag mehr brauchte bislang Masters-Rookie Ludvig Aberg, der sich zwischenzeitlich sogar die Führung teilte und mit vier unter Par auf dem alleinigen vierten Platz liegt.

Der nach der ersten Runde Führende Bryson DeChambeau musste hingegen etwas Federn lassen. Nach einer 75 am Samstag ist der Amerikaner bei drei unter Par noch Fünfter.

Anzeige
21. LeisureBreaks Guide for Free Golf https://www.leisurebreaks.de/produkt/leisurebreaks-guide-for-free-golf-2024-25/

DeChambeau beendete seine Runde am Samstag mit einem Kracher, als er seine Annäherung vom Fairway zum Birdie einlochen konnte.

Chancen auf den Sieg dürften sich auch Cameron Davis, Nicolai Højgaard und Xander Schauffele ausrechnen. Alle drei Spieler sind fünf Schläge hinter Scottie Scheffler und müssen am Sonntag glänzen.

Unglücklich verlief der Samstag vor allem für Nicolai Højgaard. Der Masters-Debütant führte zwischenzeitlich mit sieben unter Par, musste auf den zweiten neun aber fünf Bogeys in Folge hinnehmen.

+++ Zum Thema: Masters 2024: Rickie Fowler gewinnt Par 3 Contest +++

Tiger Woods bricht ein – Sepp Straka hält sich wacker

Obwohl er sich nach zwei Runden noch kämpferisch gezeigt hatte, wird Tiger Woods das Masters 2024 wohl nicht gewinnen.

Nach Runden von 73 und 72 Schlägen musste Woods am Samstag eine 82 hinnehmen. Die Runde von zehn über Par ist die höchste, die Tiger Woods jemals beim Masters gespielt hat.

Am Sonntag wird Woods seine insgesamt 100. Runde auf dem Augusta National spielen.

Mit insgesamt elf Schlägen über Par geht der 48-Jährige am Sonntag als geteilter 52. ins Turnier. Abschlagen wird er gemeinsam mit Neal Shipley, der die Amateur-Wertung in diesem Jahr gewinnen konnte.

Weiterhin ein gutes Turnier spielt der Österreicher Sepp Straka. Nach einer 74 ohne große Aufreger liegt Straka bei zwei über Par auf dem alleinigen 20. Rang.

Einen Schlag schlechter spielte Rory McIlroy bislang, der wohl auch nach dem Masters 2024 noch immer auf sein erstes Green Jacket warten muss.

Die letzte Runde startet um 9.15 Uhr Ortszeit (15.15 Uhr deutscher Zeit). Der letzte Flight mit Scottie Scheffler und Collin Morikawa beim Masters 2024 geht um 14.35 Uhr Ortszeit (20.35 deutscher Zeit) auf die Runde.

Masters 2024: Live-Leaderboard

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/