12.02.2024 | 13:42

PGA Tour: Nick Taylor sichert WM Phoenix Open im Stechen

Nick Taylor gewinnt die Phoenix Open 2024 im Stechen (Foto: Picture Alliance)
Robin Dittrich
Robin Dittrich

Nick Taylor gewinnt die WM Phoenix Open 2024 in einem spannenden Playoff gegen Charley Hoffman. Scottie Scheffler verpasst hingegen seinen Titel-Hattrick im TPC of Scottsdale …


Vier Löcher vor Ende der WM Phoenix Open 2024 (Video) lag Nick Taylor (Foto: picture-alliance) noch drei Schläge im Rückstand.

Drei Birdies auf den Löchern 15, 16 und 18 sorgten allerdings dafür, dass der Kanadier noch auf Charley Hoffman bei 21 unter Par aufschließen konnte.

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Nick Taylor spielte in seiner Schlussrunde nicht ein Bogey und kam mit sechs unter Par für den Tag ins Clubhaus des TPC of Scottsdale.

+++ Auch interessant: Mario Sauer neuer Küchenchef im Golf Club St. Leon-Rot +++

Aufgrund der Wetterbedingungen musste die finale Runde der WM Phoenix Open 2024 am gleichen Tag wie die dritte gespielt werden. Taylor schien das allerdings nur wenig auszumachen.

Auch Charley Hoffman erzielte mit sieben unter Par in der Schlussrunde eines der besten Ergebnisse des Tages und verdiente sich den Platz im Playoff.

Auf dem ersten Extraloch konnten beide Kontrahenten ein Birdie spielen, den Sieg sicherte sich Taylor mit einem erneuten Birdie auf dem zweiten Playoff-Loch. Für Taylor war es das dritte Birdie auf der 18 in Folge.

+++ Auch interessant: LET: Shannon Tan schreibt Geschichte in Kenia +++

Im vergangenen Jahr wurde Nick Taylor bei der WM Phoenix Open bereits Zweiter, jetzt folgte sein insgesamt vierter Titel auf der PGA Tour.

+++ Auch interessant: DP World Tour: Premiere für Rikuya Hoshino beim Qatar Masters +++

Nick Taylor über seinen Sieg bei der Phoenix Open 2024

„Das Ende war ziemlich traumhaft“, sagte Taylor nach seinem Erfolg. „Mein ganzes Setup ist viel sauberer als noch im letzten Jahr.“

Anzeige
JuCad Banner 2 https://www.jucad.de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=Websitebanner&utm_campaign=JuCad+Image&utm_id=Motiv2

Seinen Sieg verdankt Taylor unter anderem seinen starken Putts. Für ihn ist die bei vielen Spielern unbeliebte „Klaue“ der Schlüssel zu seinem Erfolg.

„Ich hatte das Gefühl, als Kind war die Klaue sehr unbeliebt. Seit ich damit angefangen habe, putte ich aber besser als jemals zuvor.“

Für Taylor ist der Sieg bei der Phoenix Open 2024 ein ganz besonderer, weil er in der Nähe lebt und regelmäßig im TPC of Scottsdale trainiert.

+++ Auch interessant: Dustin Johnson triumphiert beim LIV Golf Las Vegas +++

Sein Kontrahent Charley Hoffman haderte nach der verpassten Titelchance: „Ich habe alles gegeben. Ich wusste, dass es für ihn schwer werden würde, mich einzuholen, aber irgendwie hat er es geschafft.“

Die Chance auf den Titel-Hattrick verpasste Scottie Scheffler, der bereits 2022 und 2023 gewinnen konnte. Eine 66 (5 unter Par) reichte am Schlusstag nicht, um mit Taylor und Hoffman mitzuhalten.

Scheffler landete gemeinsam mit Sam Burns bei 18 unter Par auf dem geteilten dritten Rang, einen Schlag mehr brauchte Sahith Theegala.

Nick Taylor erhält für seinen Triumph ein Preisgeld von 1,584 Millionen U.S. Dollar. Der Zweitplatzierte Charley Hoffman muss sich mit immerhin 959.200 U.S. Dollar zufrieden geben.

+++ Auch interessant: Ecco Golf LT1 Golfschuh: Biomechanik des Gehens neu definiert +++

Im FedExCup konnte Nick Taylor 51 Plätze nach oben klettern und ist aktuell Sechster. Angeführt wird die Jahreswertung nach wie vor vom Franzosen Matthieu Pavon.

Matti Schmid hatte als einziger deutscher Spieler bei der Phoenix Open 2024 den Cut mit einem Ergebnis von vier über Par verpasst.

WM Phoenix Open 2024: Finales Leaderboard

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed