19.03.2024 | 19:42

Gary Woodland und die Folgen des Gehirntumors

Golftimer
Golftimer

Gary Woodland hat seit seiner Operation im September 2023, bei der ein Großteil eines Gehirntumors entfernt wurde, nachhaltig zu kämpfen. Am Montag ließ sich der U.S.-Open-Champion 2019 einmal mehr medizinisch untersuchen.


Gary Woodland musste sich im vergangenen September einer Operation unterziehen, bei der die Ärzte den Großteil eines Gehirntumors entfernt hatten.

Wenngleich der U.S.-Open-Champion 2019 beim Genesis Invitational, Mitte Februar, seinen ersten Cut der Saison schaffte, hat er dennoch mit Problemen zu kämpfen. Und die sind vor allem gesundheitlicher Natur.

Anzeige
Madinat Makadi Golf Resort 715x250 https://madinatmakadigolf.com/

Dazu zählen permanente Müdigkeit, massiver Energieverlust ab dem frühen Nachmittag und immer wieder plötzlich auftretende Symptome verschiedenster Art.

Fest steht: Gary Woodland ist nach wie vor angeschlagen.

„Ich bin wahrscheinlich zu früh in den Touralltag zurückgekehrt“, so Woodland, der am Sonntag bei der PLAYERS Championship den vorletzten Platz belegt hatte.

„Jeder Tag ist ein Glückspiel, denn ich weiß nie, wie ich mich fühlen werde“, so der 39-Jährige. „Mein Spiel fühlt sich im Moment tatsächlich besser an als mein Gesundheitszustand. Es ist alles, ehrlich gesagt, sehr schwer.“

+++ Zum Thema: PGA Tour – Gary Woodland, Will Zalatoris geben Comeback +++

Gary Woodland: „Das wird noch eine Weile dauern …“

Erst vergangene Woche gab es eine Anpassung der Medikation durch Woodlands betreuende Ärzte. Demnach haben sie die Intensität für die Nacht erhöht und für den Tag reduziert. Dadurch soll bewirkt werden, dass Woodland besser schläft und tagsüber mehr Energie hat.

Erster Major-Sieg bei der U.S. Open 2019 in Pebble Beach: Gary Woodland
Erster Major-Sieg bei der U.S. Open 2019 in Pebble Beach: Gary Woodland

Am Montag ließ sich der 39-Jährige erneut medizinisch untersuchen. Der nächste Check steht nun in drei Wochen an.

„Ich hoffe nur, dass meine gesundheitlichen Probleme mit den Medikamenten zusammenhängen“, so Woodland.

„Ich hatte ganz zu Beginn gehofft, dass ich innerhalb von drei Wochen von den Medikamenten wegkommen könnte. Aber alleine, wie es um mich im vergangenen Monat bestellt war, wird das noch eine Weile dauern.“

Trotz all der Probleme stellt sich Gary Woodland aber auf der PGA Tour unverändert den besten Spielern der Welt. Er selbst – und auch seine Coaches – sind dabei der Meinung, dass er derzeit in guter Form sei.

+++ Auch interessant: Golf Majors 2024 – hier trifft sich die Weltelite +++

„Meine Coaches sagen mir, dass ich im Moment so gut spiele wie schon seit Jahren nicht mehr“, so Woodland. „Das Frustrierende daran für mich ist, dass ich mich also spielerisch auf einem sehr guten Level befinde, aber mein Körper nicht mitmacht.“

Und er ergänzt: „Je mehr ich mit Leuten spreche, die Dasselbe durchgemacht haben wie ich gerade, desto mehr wird mir klar, dass alles wesentlich länger dauern wird, als ich es mir erhofft hatte.

Und das Schwierige daran ist, dass ich physisch alles machen kann. Nur, wenn es mir schlecht geht, dann ist alles sehr, sehr schwer …“

Anzeige
jucad fruehling 2024 content ad https://www.jucad.de/de/golfcaddys/elektrocaddys/287/jucad-drive-s-2.0-set?utm_source=Newsletterbanner&utm_medium=GolfTime&utm_campaign=Fr%C3%BChlingsaktion

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed