17.12.2018

Sich orientieren – Wo stehe ich?

SELBST-ANALYSE Die Winterpause genießen und nutzen. Welcher Golf-Typ bin ich wirklich. Sieben stehen zur Auswahl. More Info

17.12.2018

Score-Killer identifizieren

Leistungssportler ziehen am Ende der Saison ein Fazit zu den Plänen und Hoffnungen, um für die nächste Saison ihre Vorbereitung neu zu justieren. Uns Golfern hilft ein solcher Rückblick dabei, neue Ziele zu definieren. More Info

27.11.2018

Auge schlägt Hirn

Visualisierung spielt im Leistungssport eine sehr große Rolle und wird über einen langen Zeitraum im Training erlernt und geübt. More Info

20.11.2018

So nutzen Sie den Weg zum Grün

Sind Sie wirklich bereit zu putten, wenn Sie über dem Ball stehen? More Info

24.10.2018

Wie ist Ihr Selbstbild?

Wie viele Putts haben Sie bereits abgeschrieben, bevor Sie überhaupt den Ball treffen? Ist es nicht an der Zeit, etwas zu verändern? More Info

26.09.2018

Wie bekomme ich meine Nerven in den Griff?

Martina Eberl gibt eine kurze und prägnante Antwort auf die Frage, wie man seine Nerven am ersten Abschlag in den Griff bekommt. More Info

11.09.2018

Kopfkontrolle

Golf spielt sich im Kopf ab, deshalb wird es höchste Zeit, sich mit den mentalen Aspekten des Spiels auseinanderzusetzen. von Jonathan Taylor More Info

05.09.2018

Du erlebst, was du denkst

Werner Reischl, Mentalcoach und Autor des Buches "Regelkreis der Motivation" erklärt, warum er positives denken für alternativlos hält. More Info

22.08.2018

Wirklich ein Erfolgsgeheimnis?

Warum das bloße positive Denken Ihnen beim Golf nicht weiterhilft und sogar Stress auslösen kann. More Info

17.08.2018

Nie mehr ärgern

Beobachten wir Top-Spieler, dann schwingen diese auch häufig nach einem dürftigen Schlag nochmals. Das ist kein Üben des Golfschwunges, sondern die Suche nach Harmonie. More Info

Anzeige

Mentales Training im Golf

Mentales Training ist im Golfsport wichtig, um Ihr Spiel nachhaltig zu verbessern. Dabei sind die Probleme vielschichtig: Zu viele oder falsche Schwunggedanken können dazu führen, dass die Muskeln verkrampfen und ihre Feinmotorik blockieren. Zu wenig Denken oder Hinterfragen wiederum kann zur Folge haben, dass sich Fehler im Schwung nur schwer abstellen lassen. Golf ist ein individuelles Spiel, und so individuell ist auch die Fragestellung im mentalen Training. Die Fähigkeit, sich zu entspannen, zu konzentrieren, positiv zu denken und Schläge zu visualisieren, ist von großer Bedeutung. Die meisten Profis haben während des Schwungs keine konkreten technischen Gedanken. Sie vertrauen dem Gefühl, das sie sich im Training zu eigen gemacht haben. Unsere Experten haben die besten Tipps, Übungen und Anleitungen im mentalen Training.