06.06.2021 | 10:47

Golfen im Königreich Bahrain – zwei Meere

Markus Scheck
Markus Scheck

BAHRAIN – Moderne und Tradition. Vergangenheit und Zukunft. Grün und Braun. Das Königreich Bahrain ist ein Land mit zwei sehr facettenreichen Gesichtern.


Bahrain ist ein Land mit zwei sehr unterschiedlichen Erscheinungsbildern. In den gläsernen Fassaden hoher Wolkenkratzer in der „Diplomatic Area“ spiegeln sich die Minarette mehrere Hundert Jahre alter Moscheen.

Luxus-Hotels und glamouröse Shopping-Malls, die auch bei Besuchern aus den benachbarten Golfstaaten sehr beliebt sind. Stehen im Kontrast zum quirligen Durcheinander auf dem traditionellen Basar, dem Manama Souq. Mit seinen 33 Inseln liegt das Königreich im Arabischen Golf, 25 Kilometer östlich der Küste Saudi-Arabiens und westlich von Katar.

Bahrain Bay
BAHRAIN BAY – Eindrucksvolle Ausblicke auf die Skyline von Bahrains Hauptstadt Manama

Aus dem Arabischen ins Deutsche übersetzt, bedeuten die Silben Bahr-ain „zwei Meere“ (bahr = Meer, `thnain = zwei) Dies ist eine Anspielung auf die exponierte geografische Lage in der Golfregion, die für die Geschichte und Kultur Bahrains stets von großer Bedeutung war.

Der Kontrast aus Tradition und Moderne, aus Vergangenheit und Zukunft, spiegelt sich im gesamten Land wider. Diese Koexistenz trägt viel zum Charme des kleinen Inselstaats bei. Mit einer Gesamtfläche von rund 750 Quadratkilometern ist das Königreich Bahrain gerade einmal so groß wie das Stadtgebiet von Hamburg. Wobei die Mitte sowie der komplette Süden des Landes Wüste sind.

Die größte der Inseln mit 572 Quadratkilometern bildet Bahrain. In ihrem Norden liegt die Hauptstadt Manama mit rund 170.000 Einwohnern und einer imposanten Skyline.

 

Bahrain Fatih Mosque
AL FATEH – Eine der größten Moscheen der Welt

Von Perlen über Öl zum Finanzzentrum

Von Anbeginn seiner Geschichte galt Bahrain als das wichtigste Drehkreuz für die Handelsschifffahrt in der Region. Dabei spielte Perlenfischerei eine große wirtschaftliche Rolle. Demnach galten Perlen aus Bahrain seit Jahrtausenden als die wertvollsten der Welt. Diese waren ihrer Schönheit wegen in den Königshäusern in Indien, Asien und Europa heiß begehrt.

Als man 1932, als erste Golfnation überhaupt, auf Erdöl stieß, bescherte dies dem Land Reichtum und wirtschaftliches Wachstum. Seit den 1980er-Jahren ist Bahrain zudem das führende Finanzzentrum in der Region. Das historisch-kulturelle Erbe Bahrains ist beachtlich.

Moderne und Tradition: In Bahrain existieren sie nebeneinander

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten zählen neben den vielen Museen vor allem die alten Befestigungsanlagen sowie Al Fateh, eine der größten Moscheen der Welt. Ein beliebtes Touristenziel ist auch der „Tree of Life“, also der „Baum des Lebens“.

Der Tree of Life
Der Tree of Life

Rund 400 Jahre alt soll der knapp 10 Meter hohe Mesquitebaum sein, der einsam auf dem Hügel einer historischen Siedlung mitten in der kargen Wüste steht. Es gilt als ein Mysterium, dass er so lange überleben konnte. Es ranken sich Mythen um diesen Ort, dass vielleicht er der letzte Überrest des Garten Eden sei. Wer weiß …?

Touristisches Aushängeschild: Die Formel 1

So richtig in das internationale Blickfeld rückt Bahrain jedes Jahr, wenn die Formel 1 im Königreich gastiert. In diesem Jahr startet am 28. März die Rennsaison auf dem vom deutschen Architekten Hermann Tilke entworfenen Bahrain International Circuit in as-Sachir, rund 30 Kilometer von den Toren Manamas entfernt.

Bahrain Formel 1
Bahrain – Formel 1

Wer in Bahrain nach einer Unterkunft sucht, hat die Qual der Wahl. Denn vom exklusiven Insel-Resort bis zur Luxus-Residenz findet man hier alles. Exemplarisch könnte man drei Beispiele anführen. Zum einen das wirklich imposante Four Seasons Hotel in der Bahrain Bay.

Das Luxushotel residiert auf einer eigenen, kleinen Insel mitten in Manama mit Blick auf die glamouröse Skyline der Hauptstadt. Starkoch Wolfgang Puck zeichnet sowohl für das Steakhouse als auch das wirklich grandiose im 50. Stock gelegene Re/Asian Cuisine, das mit einer modernen Interpretation der traditionellen asiatischen Küche aufwartet, verantwortlich.

Zum anderen sei das Sofitel Zallaq Thalassa Sea & Spa erwähnt, das sich als Retreat am Meer, fernab vom Trubel Manamas, einen Namen gemacht hat. Und last, but not least rundet das Designer Boutique Hotel The Merchant House das vielfältige Hotelspektrum Bahrains gekonnt ab.

Sofitel Bahrain Zallaq - Thalassa Sea & Spa
Sofitel Bahrain Zallaq – Thalassa Sea & Spa

Das Hotel ist ein Totem zeitgenössischer islamischer Architektur und ein raffinierter, hochmoderner Zufluchtsort in Manamas berühmtem Viertel Bab al Bahrain.

Saftige Greens vs. ölige Browns: Royal Golf vs. Awali Golf

Zu guter Letzt ein Blick auf die beiden Golfmöglichkeiten im Königreich Bahrain. Dabei schließt sich der Kreis und auch hier werden die zwei Gesichter, die zwei Facetten des Landes noch einmal deutlich gemacht.

Der Awali Golf Club ist ein Sandplatz, der vor über 75 Jahren von den Ölpionieren gebaut wurde. Der Platz, auf dem AstroTurf-Matten auf den Fairways verwendet werden, ist für alle, die noch nicht auf einem Sandplatz Golf gespielt haben, eine lohnende Erfahrung.

Die Grüns sind eigentlich „Browns“ mit einer Mischung aus Sand und Öl, die von einem Platzarbeiter an jedem Loch nach Verlassen gesäubert werden.

Awali Golf - Das etwas andere Golferlebnis
Awali Golf – Das etwas andere Golferlebnis

Nur durch die Hauptstraße getrennt, liegt auf der gegenüberliegenden Seite der Royal Golf Club Bahrain. Dessen 18-Loch Championship-Platz und 9-Loch Par-3-Platz aus der Feder von Schottlands Golfass Colin Montgomerie stammen.

Das anspruchsvolle Design des Meisterschaftsplatzes bietet eine einzigartige Mischung aus Links und Wüstengolf, wie sie sonst nur sehr selten in der Region anzutreffen ist. Gemanagt wird der Club von der bekannten internationalen Company Troon Golf, die für einen stets einwandfreien Platzzustand geradesteht.

Colin Montgomerie designte den einzigen 18-Loch Championship Golfplatz in Bahrain
Colin Montgomerie designte den einzigen 18-Loch Championship Golfplatz in Bahrain

GOLFTIME Tours Angebot – Golfgruppenreise nach Bahrain und Abu Dhabi

Eingeschlossene Leistungen:

  • 3x Ü/Frühstück im Sofitel Bahrain Zallaq Thalassa sea & spa
  • eine Besichtigungstour Bahrain
  • 1x Greenfee auf Royal Golf Club in Bahrain
  • eine Greenfee 9 Loch auf Awali GC –Sandplatz
  • 5x Ü/Frühstück im Crown Plaza Abu Dhabi Yas Island
  • 1x Greenfee auf Yas Links GC
  • 1x Greenfee auf Abu Dhabi GC
  • eine Besichtigungen in Abu Dhabi
  • 1x Eintritt zum Finale des HSBC Golfturniers auf dem Abu Dhabi GC
  • 2x Mittag- und 4x Abendessen
  • Sämtliche Transfers
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Mindestteilnehmerzahl 10 Pers.
  • Zzgl. Flüge zum tagesaktuellen Preis

Reisezeit: 14. bis 23. Januar 2022

Reisebestimmungen: Ein gültiger Reisepass ist erforderlich, bei Einreise wird ein Visum erteilt.

Es gelten die im Januar 2022 gültigen Corona-Bestimmungen.

Reisepreis: € 2.590,– p. Pers. im DZ, EZ-Zuschlag € 490,–

Anfrage: Telefon 089/42718184 oder [email protected]

Info: www.golftimetours.com

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige