07.12.2023 | 06:30

Dubai Golf aus einer Hand

Golftimer
Golftimer

Dubai Golf hat mit der Onlineplattform VIYA ein starkes Buchungstool für Golfreisende in den Vereinigten Arabischen Emiraten gelauncht. Auch als App kostenlos downloadbar.


Die Faszination Dubai, allem voran die, den Golfsport in dem Emirat am Arabischen Golf betreffend, kann wohl nur nachvollziehen, wer selbst schon einmal vor Ort war. Und auf zumindest einem der aktuell zwölf Plätze gespielt hat.

Dabei ist die „Experience Golf in Dubai“ weitaus mehr, als nur das Spielen auf Plätzen – es ist die Summe aller damit einhergehenden Faktoren.

Und diese „Experience“ beginnt bereits bei der Auswahl der Unterkunft, reicht über die kulinarischen Angebote hin zu außergewöhnlichen Freizeitaktivitäten. Darunter Ausflüge in die endlosen Weiten des allgegenwärtigen Wüstensands.

+++ Auch interessant: Bad Saarow – Phoenix aus der Asche +++

Der älteste Golfclub Dubais bzw. des Nahen Ostens: Der Emirates Golf Club mit Eröffnungsjahr 1988
Der älteste Golfclub Dubais bzw. des Nahen Ostens: Der Emirates Golf Club mit Eröffnungsjahr 1988

Es ist wohl nicht übertrieben, hier den Vergleich des wahrgewordenen Märchens aus 1001 Nacht heranzuziehen.

+++ Auch interessant: Belle Provence – Golfen wie Gott in Frankreich +++

Große Namen des Golfsports

Aber zurück zu Golf: Namhafte Größen wie Ernie Els, Colin Montgomerie, Greg Norman, Thomas Björn oder Ian Baker-Finch, Gil Hanse und Nicklaus Design haben in Dubai eindrucksvoll ihre Spuren hinterlassen.

Die Qualität der Plätze mit ihren durchwegs pompösen Clubhäusern und der außergewöhnliche Service, den der Gast hier erfährt, sucht seinesgleichen, wenn man die Fülle und den hohen Standard des Angebots, gemessen an der Fläche, als Massstab heranzieht.

Beherbergen den Earth (Austragungsort der DP World Championship) und den Fire Course: Die Jumeirah Golf Estates
Beherbergen den Earth (Austragungsort der DP World Championship) und den Fire Course: Die Jumeirah Golf Estates

Nicht umsonst ist Dubai auch einer der finanzkräftigsten Partner der ehemaligen European Tour, seit einigen Jahren bereits umbenannt in DP World Tour – nach dem weltweit größten Hafenbetreiber mit einem jährlichen Umsatz von knapp elf Milliarden U.S.-Dollar und mit Hauptsitz eben in Dubai.

Abgesehen davon, und auch von der Benennung der Rangliste der DP World Tour in „Race to Dubai“, wird das Saisonfinale, die DP World Tour Championship, jedes Jahr im November in den Jumeirah Golf Estates des Emirates ausgetragen.

Nicht zu vergessen das Hero Dubai Desert Classic im Januar als Teil des Jahresauftakts der DP World Tour, umringt von weiteren Turnierstopps in den Nachbaremiraten Abu Dhabi und Ras-Al-Khaimah.

Golf kann daher zweifelsohne als eines der ambitionierteren Investitionssegmente des Emirats auf seinem Weg aus der Abhängigkeit von Öl, hin zu einer weltweit gefragten Tourismusdestination, gesehen werden.

+++ Zum Thema: Earth Course nachhaltig überarbeitet +++

Dubai Golf: Lokaler Golfexperte

Um dieses Ziel konsequent zu verfolgen, also die Zahl der golfenden Touristen in Dubai zu steigern, wurde Dubai Golf ins Leben gerufen.

Lenkt erfolgreich die Geschicke von Dubai Golf: CEO Christopher May
Lenkt erfolgreich die Geschicke von Dubai Golf: CEO Christopher May

Das Unternehmen unter der Führung von CEO Christopher May betreibt den Emirates Golf Club, die Jumeirah Golf Estates und den Dubai Creek Golf and Yacht Club – und damit drei der spektakulärsten Anlagen des Emirats.

Darüber hinaus ist Dubai Golf auch Betreiber von Golfakademien wie der von Tommy Fleetwood, aber auch Veranstalter des Dubai Desert Classics.

+++ Auch interessant: Costa Navarino – wo fast alle Träume wahr werden +++

VIYA: Full-Service-Plattform für Golfer in den VAE

Als Teil der Vermarktungsstrategie hat Dubai Golf im Sommer die Buchungsplattform VIYA gelauncht.

VIYA App: Golf in Dubai aus einer Hand
VIYA App: Golf in Dubai aus einer Hand

Dabei handelt es sich um eine All-in-one-Lösung, über die Golfer für Plätze in Dubai, aber auch Abu Dhabi, Startzeiten reservieren oder sich bei Turnieren anmelden können.

Dazu zählen neben den drei hauseigenen Golfclubs auch Yas Links, Saadiyat Beach oder Topgolf Dubai.

Zudem ermöglicht VIYA auch das Buchen von Hotels, Behandlungen in Spas oder Slots in Fitnessstudios, natürlich auch das Reservieren von Tischen in Restaurants.

Nutzer der App profitieren von einem Reward-Programm, das für jede ausgegebenen 10 VAE-Dirhams (rund € 2,54) 1 VAE-Dirham als Belohnung gutschreibt, die wiederum bei einem VIYA-Partner eingelöst werden können.

Über VIYA buchbar: Der Saadiyat Beach Golf Club in Abu Dhabi
Über VIYA buchbar: Der Saadiyat Beach Golf Club in Abu Dhabi

Dazu CEO Christopher May: „VIYA ist wirklich die beste Plattform, um Golf, Freizeitaktivitäten und Restaurants in Dubai und Abu Dhabi zu buchen.

Sie enthält das Beste, was die Region zu bieten hat, und hält jede Woche eine Reihe fantastischer Sonderangebote bereit. Wir haben VIYA auch mit dem Ziel gegründet, unsere Nutzer zu belohnen. Mit jedem Einkauf verdienen sie Prämien, die dann bei allen VIYA-Partnern eingelöst werden können.

VIYA ist nicht nur eine hervorragende Plattform für Einwohner Dubais, sondern auch ein Tool, das Urlauber während ihres Aufenthalts perfekt nutzen können. Es ist der einfachste Weg, um Abschlagszeiten, Restaurants und Freizeitangebote zu buchen.

+++ Auch interessant: Golf-Safari in Kenia +++

Die Prämien können sofort eingelöst werden, so dass die Besucher während ihres Aufenthalts unmittelbar davon profitieren.“

Mehr als 120.000 Nutzer kann VIYA seit dem Launch schon vermelden, um den vollen Umfang nutzen zu können, ist eine einmalige Registrierung erforderlich.

Info: www.dubaigolf.com | www.viya.ae

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert