19.03.2016

McCoy lebt seinen Traum

golftime
golftime

Palm Harbor, Florida – Lee McCoy hat sich einen Traum erfüllt. Nicht nur hat er als Amateur bei der Valspar Championship eine Top-Leistung abgerufen – der Student spielte am Sonntagnachmittag sogar Jordan Spieth fast an die Wand.

Der 22-Jährige studiert an der University of Georgia und ist in Amateurkreisen kein unbeschriebenes Blatt. Er hat sich den Titel des All-American geholt und war 2015 Mitglied im U.S. Walker Cup Team.

Praktisch auch, dass Lee auf dem Innisbrook Resort aufgewachsen ist und den Copperhead Course schon hunderte Male gespielt hat. Unter Turnierbedingungen allerdings am Wochenende Runden von 66 und 69 Schlägen zuspielen und am Ende auf dem geteilten 4. Platz zu landen – dafür braucht es schon besonderes Talent.

Und oft passiert das auch nicht. Lee McCoy ist erst der fünfte Amateur, der sich seit 1991, als Phil Mickelson die Northern Telecom Open in Tucson als Amateur gewann, in die Top 5 eines PGA Turniers gespielt hat.

Am meisten beeindruckte Lee allerdings seine Sonntagsrunde, zusammen im Flight mit Jordan Spieth, ebenfalls 22. Lee: „Jordan hat mich so behandelt, als wäre ich einer von ihnen und nicht nur ein Junge vom College. Dass Jordan in seiner Position so viel Klasse beweist, ist einfach unglaublich.“

Unglaublich war aber auch die Vorstellung, die Lee an diesem Tag auf seinem Heimatplatz zeigte: Am Ende des Tages hatte er vier Schläge besser gespielt als die aktuelle Nummer 1 der Welt.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige