golf time 42020
Coverstory: PHIL MICKELSON DER STRAHLEMANN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Donald mit furiosem Auftakt 10.05.2015

Luke Donald
Luke Donald
Matteo Manassero
Bradley Dredge
Ross McGowan
Colin Montgomerie
John Daly
0
Wentworth, England - Luke Donald mag zwar vergangenes Wochenende beim Volvo World Match Play Championship im Finale gegen Landsmann Ian Poulter unterlegen gewesen sein, das tat dem Spiel des Engländers aber offensichtlich keinen Abbruch. Donald eröffnete das BMW PGA Championship im Wentworth Club trotz nass-kalten und windigen Wetters furios mit einer 64er Runde (-7) und beendete den ersten Tag mit zwei Schlägen Vorsprung vor dem frischgebackenen "Rookie of the Year 2010" Matteo Manassero und Johan Edfors (beide 66, -5). Dabei schafften es jedoch nicht alle Spieler, ihre Runden zu Ende zu spielen, denn eine akute Gewitterwarnung zwang die Veranstalter, die erste Runde um 17.10 Uhr Ortszeit für 36 Minuten zu unterbrechen. Rund die Hälfte des Feldes befand sich zu dem Zeitpunkt noch auf dem Platz, darunter der Schwede Oscar Floren, der an Loch 7 bereits bei -4 lag oder Ian Poulter, der es bis zur 17 bei -3 schaffte, letztlich mit einer 68 (-3) ins Clubhaus kam. Mit ihm Bradley Dredge und Ross McGowan auf dem geteilten fünften Rang. Donald, der es am Sonntag verpasste, Lee Westwood an der Weltranglisten-Spitze abzulösen, hat zumindest für den Moment erneut beste Karten bei seinem Vorhaben, die Weltranglisten-Führung zu übernehmen: Westwood kam nur mit einer verhaltenen 72 (+1) ins Clubhaus und liegt damit bereits acht Schläge hinter Donald. Mit dem Engländer unter anderem auch John Daly. Hier klicken für ausführlichen Bericht


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE