golf time 42020
Coverstory: PHIL MICKELSON DER STRAHLEMANN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Hjorth triumphiert, Gal in den Top 10 10.05.2015

Maria Hjorth
Sandra Gal
Maria Hjorth
Maria Hjorth
Song-Hee Kim
0
Mobile, Alabama - Die 67 war offensichtlich die magische Zahl am Sonntag. Lee Westwood gewann damit in Südkorea auf der European Tour und Maria Hjorth auf der LPGA Tour. Mit 5 unter Par am Finaltag holte sich die Schwedin den Titel bei der Avnet LPGA Classic, der Gesamtscore von Hjorth lag bei 278 Schlägen (-10). Sandra Gal wurde nach einer Par-Runde geteilte Neunte (284/-4). Auf dem zweiten Platz (280/-8) landete Song-Hee Kim - geteilte Führende mit Lexi Thompson nach drei Runden. Die Amerikanerin fiel nach einer schwachen 78 (+6) auf den 19. Platz zurück. Wahrscheinlich war der Druck für das Talent dann doch zu groß. Mit einem Sieg wäre die 16-Jährige die jüngste Siegerin auf der LPGA Tour geworden. "Das war kein guter Tag, das ist Golf, man muss weitermachen, ich werde nicht zu viele Gedanken darüber verlieren", so Thompson. Hjorth zeigte tolles Golf an Finaltag, nach sieben Löchern konnte sie die Führung erkämpfen. Die hinteren Neun konnte sie bereits mit einem Vorsprung von zwei Schlägen beginnen und den Vorteil ließ sie sich nicht mehr nehmen. "Mir bedeutet der Sieg sehr viel. Das Feld war top und sich dann durchzusetzen ist einfach schön." Es war ihr vierter LPGA-Titel, für diesen gab es 195.000 Euro Preisgeld.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE