Spieth schickt sein 3er-Eisen 19.10.2017

Spieth bei seinem Range-Schlag während der Open 2017
Spieth bei seinem Range-Schlag während der Open 2017
0
Southport, England – Das Eisen 3 von Jordan Spieth hat während der Open Championship 2017 Geschichte geschrieben. Der spätere Sieger rettete damit seinen missglückten Abschlag an Loch 13 der Finalrunde zurück auf die Bahn. Nun hat er das besondere Stück zurück nach Royal Birkdale geschickt. Dort wird es als besonderes Erinnerungsstück ausgestellt.

Spieth gelangen auf dem Weg zu seinem Open-Triumph in Royal Birkdale etliche erinnerungswürdige Schläge. Doch dieser eine ist wohl allen Golffans im Gedächtnis geblieben. Spieth verzog seinen Abschlag auf Bahn 13 der Finalrunde derart nach rechts, dass der Ball auf der Driving Rang landete.

Die Chance, dass er den Ball von dort aus nah ans Grün schlägt standen schlecht. Er konnte nicht am Ansatz sehen, wohin er schlagen würde. Gemeinsam mit Caddie Michael Greller versuchte er abzuschätzen, wie weit es wohl bis zum Grün ist. Grellers Notizen waren für diese Balllage nicht vorbereitet. Spieth wollte zum Holz 3 greifen. Greller empfahl ihm das 3er-Eisen.

Signiert zurück geschickt

Obwohl Spieth in solchen Momenten meist den Schläger wählt, den er für richtig hält, vertraute er dieses Mal seinem Caddie. Mit Erfolg. Der Ball landete vor dem Grün, Spieth lochte zum Bogey und gewann durch eine sensationelle Aufholjagd noch das Majorturnier.

Hier noch einmal das ganze Drama an Loch 13:


Das durch diesen besonderen Schlag berühmt gewordene Eisen 3 hat nun den Weg zurück gefunden nach Southport. Spieth hat es signiert und dem Royal Birkdale Golf Club zugeschickt. Dort wird es von nun an neben weiteren Erinnerungsstücken ausgestellt.

Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE