golf time 32019
Coverstory: Masters Tournament WUNDER WOODS
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Sven Strüver kommt zur Challenge 06.05.2016

Profi Sven Strüver (48) schlägt in Buxtehude ab
Strüver hat drei Titel auf der European Tour geholt
0
Buxtehude - Ein echter Kracher für Golf-Fans. Tour-Spieler Sven Strüver wird bei der 3. Buxtehuder Golf Challenge vom 1. bis 3. Juli abschlagen und beim „Beat the Pro“-Wettbewerb gegen alle Teilnehmer antreten. 

Am Samstag, 2. Juli, wartet der Profi an Loch 10 auf jede Spielgruppe und tritt gegen die Amateure an.
Jeder, der ein besseres Ergebnis an 
diesem Par 3 erzielt als der Tourspieler, kann sich über einen Sonderpreis freuen. Zuschauer und Interessierte sind zum Turnier und zum "Beat the Pro" willkommen. Zudem wird Sven Strüver am Challenge-Freitag (1. Juli) eine komplette Runde auf dem Buxtehuder Golfplatz spielen.
Zwei Spielgruppen kommen in den Genuss, über 
neun Löcher mit dem prominenten Gast über den Platz zu gehen.

Strüver 
gewann 1996 die South African PGA Championship, 1997 die Dutch Open sowie 1998 das European Masters in der Schweiz. Bei der US PGA Championship, den British Open und den US Open spielte er gegen sämtliche Spitzenspieler der Weltrangliste. Das in Buxtehude ansässige Unternehmen Global Fruit Point (GFP) hat den 48-Jährigen eingeladen.
GFP-Geschäftsführer und Golf- 
Enthusiast Matthias Neuel , einer der größten Unterstützer der Golf Challenge, konnte ihn zusammen mit dem Neu-Wulmsdorfer Golftrainer Björn Muschinsky für einen Start in Buxtehude gewinnen.

„Sven Strüver ist sicher wieder ein Highlight der 
Challenge. Wir unterstützen die Challenge, weil das anspruchsvolle Motto ‚Golfen wie die Profis‘ zu unserer Einstellung und zu unserem Unternehmen passt“, sagte Neuel. Die stark steigende Bekanntheit des Turniers wecke sicher auch das Interesse bei weiteren Spielern und Sponsoren. Bereits mehr als die Hälfte der Startplätze sind in diesem Jahr schon vergeben; etwa die Hälfte der angemeldeten Spielerinnen und Spieler kommt aus anderen Clubs.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE